Profis | 07.04.2019

Drexler und Cordoba treffen beim 2:0

FC siegt auch in Heidenheim

Mit einem souveränen 2:0-Auswärtssieg auf der Ostalb hat der 1. FC Köln seine Siegesserie fortgesetzt und damit den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg gemacht.

Der FC hat das erste Spiel der englischen Woche und damit auch sein sechstes Spiel in Folge gewonnen. In Heidenheim trafen Dominick Drexler und Jhon Cordoba zum verdienten 2:0-Erfolg. 

Im Vergleich zum 4:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel vor einer Woche gab es nur eine Veränderung in der Aufstellung von Markus Anfang: Top-Torjäger Simon Terodde bekam eine Pause, für ihn begann Anthony Modeste im Sturm. 

Drexler und Cordoba per Kopf

Vor ausverkauftem Haus kamen die Gastgeber zunächst besser in die Partie – den ersten Abschluss von Schnatterer enschärfte Horn aber problemlos (3.). Auf der anderen Seite jubelte der FC gleich nach dem ersten Angriff. Drexler köpfte eine Flanke von Clemens unhaltbar in den linken Winkel zum 0:1 (10.).

Die Heidenheimer waren danach um eine Antwort bemüht, konnten Horn aber nicht überwinden (12., 21.). Der FC wurde erst in der 27. Minute wieder gefährlich, als ein Distanzschuss von Kainz knapp über das Heidenheimer Tor flog. Cordoba hatte die nächsten guten Chancen für die Gäste, rutschte aber erst unglücklich im Sechzehner weg (35.) und scheiterte wenige Minuten später am Heidenheimer Schlussmann (39.). Besser lief es im dritten Versuch, als der Kolumbianer nach präziser Flanke von Drexler nur noch zum 0:2 einnicken musste (41.). So ging es mit einer verdienten Führung in die Pause.

Heidenheim findet kein Mittel

Ohne Wechsel ging es in die zweite Hälfte, in der Modeste gleich ein Ausrufezeichen setzte: sein Volley aus halbrechter Position strich aber knapp am Tor vorbei (46.). Nach einer Ecke vereitelte Horn die erste gute Möglichkeit für Heidenheim (49.). Das Team von Frank Schmidt versuchte es danach weiter, fand gegen einen gut stehenden 1. FC Köln aber keine Mittel.

Der FC hatte in der 80. Minute dann die Möglichkeit, auf 3:0 zu erhöhen, Heidenheim-Torwart Müller wehrte Hectors abgefälschten Schuss aus 16 Metern aber noch zur Ecke ab. In den letzten Minuten passierte dann nichts mehr, sodass es beim souveränen 2:0 für den FC blieb, mit dem die Mannschaft von Markus Anfang ihre Tabellenführung weiter ausbaut. 

Für seine nächste Begegnung muss der 1. FC Köln schon am Mittwoch, 10. April, nach Duisburg zum Nachholspiel gegen den MSV. Anpfiff in der Schauinsland-Reisen-Arena ist um 18.30 Uhr. 

STATISTIK ZUM SPIEL

1. FC Heidenheim: Müller – Busch, Mainka, Beermann, Feick – Dorsch, Griesbeck, Andrich (73. Schmidt) – Schnatterer (60. Multhaup), Dovedan (60. Thiel) - Glatzel

1. FC Köln: Horn – Meré, Höger, Czichos – Clemens, Geis (83. Sobiech), Hector, Drexler (87. Özcan), Kainz – Modeste (66. Terodde), Cordoba

Tore: 0:1 Drexler (10.), 0:2 Cordoba (41.)

Gelbe Karten: Andrich (64.) - Modeste (44.), Czichos (64.) 

Schiedsrichter: Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

Zuschauer: 15.000

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 SC Paderborn 07 0
13 1. FC Köln 0
14 TSG 1899 Hoffenheim 0

FC-FANSHOP