Club | 08.11.2021

eSports

FC startet in die neue VBL-Saison

Am Dienstag, 9. November 2021, startet das FIFA-Team des 1. FC Köln mit einem Doppelspieltag in die neue Saison der Virtual Bundesliga. Die Partien werden auf dem Twitch-Account des FC gestreamt.

Startschuss für die VBL Club Championship: Am Dienstag, 9. November 2021, beginnt für den 1. FC Köln die Saison 2021/22 der Virtual Bundesliga. Insgesamt kämpfen darin 26 Clubs der Bundesliga und zweiten Bundesliga um die Deutsche Club-Meisterschaft im eFootball. Der FC startet in der Division Nord-West mit einem Doppelspieltag gegen Werder Bremen (18 Uhr) und den SC Paderborn (20 Uhr).

Die beiden Partien werden live auf dem Twitch-Account des 1. FC Köln gestreamt. Die Rolle des Moderators und Kommentators während des Livestreams übernimmt ab dieser Saison Peter „Petkus“ Schwab.

FC mit eigenem FIFA-Team

Der FC geht in der neuen VBL-Saison erstmals mit einem eigenen Team aus professionellen FIFA-Spielern an den Start. Die Spieler sind direkt beim 1. FC Köln angestellt, um eine höhere Flexibilität im Alltag und bei der Umsetzung von Content zu gewährleisten. Die Kooperation mit SK Gaming bleibt bestehen, um weiterhin von den vielen Synergien profitieren zu können.

Das neu geformte eSports-Team besteht aus Lukas „Idealz“ Schmandt, Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos, Felix „Flexxooo“ Günther und Denis „Denis” Müller.

Erstmalig mit Preisgeld

Eine wichtige Neuerung gibt es auch in der VBL Club Championship: In der zehnten Saison des FIFA-Wettbewerbs wird es erstmalig ein Preisgeld geben. Der entsprechende Preisgeld-Pool beträgt 65.000 Euro. Das Finale um die Deutsche Club-Meisterschaft im eFootball steigt am 26. und 27. März 2022.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP