Profis | 09.07.2022

Remis im dritten Testspiel

FC und Grasshoppers trennen sich 1:1

Zum Abschluss des Trainingslagers in Donaueschingen stand für den FC am Samstagnachmittag das dritte Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm. Im Salinenstadion in Bad Dürrheim spielte die Mannschaft von Steffen Baumgart 1:1 gegen Grasshoppers Club Zürich. U19-Stürmer Maximilian Schmid erzielte den Treffer für den FC.

Torlose Anfangsphase
Mit den Neuzugängen Linton Maina, Denis Huseinbasic und Eric Martel in der Startelf begann der FC gegen hochstehende Züricher, die in der Anfangsphase viel Druck auf die Baumgart-Elf ausübten. In der fünften Minute war Marvin Schwäbe erstmals gefordert. Nach einer Ecke der Züricher verhinderte er die Führung der Grasshoppers. In der 16. Spielminute arbeiteten sich die Schweizer erneut vor das Tor des FC. Die Abschlussmöglichkeit konnte Schwäbe allerdings mit dem Fuß vereiteln.

In der 20. Minute folgte die erste Torchance für den FC. Eine Flanke von Benno Schmitz landete bei Tim Lemperle, dessen Schuss aber über die Querlatte flog. Wenige Minuten später wurde es im FC-Sechzehner brenzlig. Ein Pass erreichte den Züricher Francis Momoh, der ins Eins-gegen-Eins mit Schwäbe ging. Der Abschluss von Momoh ging allerdings über das Kreuzeck des FC-Tors (27.).

Grasshoppers gehen in Führung
Kurz darauf bat sich dem FC nach einem Foul an Lemperle eine gute Freistoßsituation. Der Standard von Denis Huseinbasic landete aber in der Mauer der Grasshoppers (30.). Kurze Zeit später trafen dann die Züricher zur Führung. Nach einer Hereingabe von Momoh verwandelte Dominik Schmid zum 1:0 für die Schweizer (32.). Eine Antwort auf den gegnerischen Treffer fand der FC in der ersten Hälfte nicht mehr, es ging mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeit.

Youngster Schmid trifft zum 1:1
In der 55. Spielminute gelang dem FC dann der verdiente Ausgleichstreffer. Ein Pass von Benno Schmitz landete bei Maximilian Schmid im Strafraum. Der versenkte das Leder im langen Eck der Grasshoppers zum 1:1. Kurze Zeit später ging der FC beinahe in Führung: Eine Hereingabe von Joshua Schwirten erreichte Modeste, dem es allerdings nicht gelang, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen (58.). In der 69. Minute probierte es dann auch Niklas Hauptmann, seinen Abschluss hatte der Keeper der Grasshoppers allerdings sicher. 

Chancenreiche Schlussphase
Auch die Züricher suchten immer wieder den Weg zum FC-Tor. Nach einem Konter kam ein Züricher aus kurzer Distanz zum Abschluss, bugsierte den Ball aber über das Kölner Tor (74.). Wenig später folgte eine weitere gute Chance der Schweizer. Demhasaj zog von der Strafraumgrenze ab, aber auch dieses Mal ging der Ball über das Tor von Schwäbe (79.).
Kurz vor Abpfiff machte sich der FC nochmal vor dem gegnerischen Tor bemerkbar. Uth steckte auf Schmid durch, der Abschluss ging allerdings am linken Pfosten vorbei.

Die weitere Saisonvorbereitung
Am Sonntag (9. Juli) reist der FC von Donaueschingen zurück nach Köln. Am kommenden Samstag (16. Juli) empfängt die Mannschaft von Steffen Baumgart den italienischen Meister AC Mailand zum 11. Telekom Cup im RheinEnergieSTADION. Einen Tag später geht es für den FC zum Testspiel gegen die Kickers Offenbach auf den Bieberer Berg. Im letzten Testspiel der Vorbereitung tritt der FC gegen den NEC Nijmegen im Troisdorfer Aggerstadion an.

Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz (64. Schindler), Martel (34. Smajic, 64. Ehizibue), Hübers (46. Chabot), Arrey-Mbi (46. Pedersen) – Skhiri (64. Olesen) - Huseinbasic (64. Hauptmann), Ljubicic (34. Schwirten, 64. Uth), Maina (64. Kainz) – Lemperle (34. M. Schmid), Modeste (64. Dietz)

Tore: 0:1 D. Schmid (32.), 1:1 M. Schmid (55.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP