Club | 13.05.2021

Spende der FC-Stiftung

FC unterstützt „anyway“

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle hat dem Jugend- und Begegnungszentrum „anyway“ eine Spende der Stiftung 1. FC Köln überreicht. anyway ist eine der wichtigsten Einrichtungen der LGBTIQ*-Community in Köln.

Am Geißbockheim weht die Regenbogenfahne. Beim jährlichen CSD fährt ein roter FC-LKW durch Köln. Und in der FC-Charta heißt es: „Herzlich willkommen in der schönsten Stadt Deutschlands, egal, woher du kommst, was du glaubst, was du hast oder bist, wie du lebst und wen du liebst.“ 

Der 1. FC Köln steht für Vielfalt. Und noch wichtiger: Er lebt Vielfalt. Vielfalt in all ihren Dimensionen – egal ob es um Herkunft, Weltanschauung, geschlechtliche oder sexuelle Identität geht. Jeder ist willkommen. Denn Vielfalt bereichert.

In der Hinrunde hatte der 1. FC Köln das Heimspiel gegen Hertha BSC unter das Motto „Lebe wie du bist! – Gemeinsam für Vielfalt“ gestellt. Gemeinsam mit den Kölner Haien trat der FC am Diversity Day für Akzeptanz und Gleichberechtigung ein. Das Schöne: Zahlreiche FC-Fans beteiligten sich an der Aktion. Sie kauften „Lebe wie du bist“-Shirts, deren Erlöse an die Stiftung 1. FC Köln gingen. 10.000 Euro kamen so zusammen.   

In dieser Woche hat FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle dem Jugend- und Begegnungszentrum „anyway“ die Spende überreicht. anyway-Geschäftsführer Jürgen Piger und die stellvertretende pädagogische Leiterin Rabea Maas nahmen den Scheck sowie ein gerahmtes Sondertrikot vom Diversity Day entgegen. 

„Wir haben von vornherein gesagt, dass die Spenden zum Diversity Day an das anyway gehen sollen. Es ist Anlaufstelle für Jugendliche, die Probleme haben“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle bei der Spendenübergabe. „Man darf nicht vergessen, dass die Selbstmordquote von LGBTIQ*-Jugendlichen immer noch zehnmal so hoch ist wie bei heterosexuellen. Das anyway leistet eine tolle Aufbauarbeit.“

anyway-Geschäftsführer Jürgen Piger sagte: „Wir freuen uns total über die Spende des 1. FC Köln. 10.000 Euro sind eine riesige Sache für uns. Der FC unterstützt mit seiner Spende junge lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche. Zusammen können wir einiges in der Stadt bewegen. Köln ist die Regenbogenstadt. Der FC setzt ein Zeichen und nutzt die Strahlkraft des Fußballs, um die Gesellschaft zu verändern.“

Das anyway ist die erste Anlaufstelle für schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und inter* Jugendliche in Köln und Umgebung. Das Jugendzentrum bietet Beratungen an, ist Begegnungsort und unterstützt Jugendliche auf dem Weg vom Coming-out zu selbstbewussten jungen Menschen. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld35
161. FC Köln33
17SV Werder Bremen31

FC-FANSHOP