Profis | 15.01.2022

0:4-Niederlage im Heimspiel

FC verliert gegen starke Bayern

Der 1. FC Köln hat das Heimspiel gegen den FC Bayern München am 19. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 mit 0:4 verloren. Der FC stemmte sich über die gesamte Spielzeit gegen die Niederlage und ließ zahlreiche gute Chancen aus – die spielerische Klasse der Gäste und ein überragender Robert Lewandowski, der drei Treffer erzielte, sorgten dennoch für ein deutliches Ergebnis.

FC-Cheftrainer Steffen Baumgart vertraute der gleichen Startelf, die am vergangenen Sonntag einen 3:1-Auswärtssieg bei Hertha BSC eingefahren hatte. 

Lewandowski trifft früh für die Bayern 

Der FC startete kompakt in die Partie, geriet dennoch früh in Rückstand. Ondrej Duda verlor im Aufbau den Ball, die Bayern konterten zügig und Thomas Müller bediente Robert Lewandowski, der aus elf Metern einnetzte. Das Schiedsrichtergespann entschied zunächst auf Abseits, doch diese Entscheidung hielt der Überprüfung durch den Video Assistant nicht stand – das 0:1 (9.). Ein weiterer Abschluss von Corentin Tolisso aus 18 Meter halbrechter Position wurde zur Ecke geblockt (11.). 

In der Folge bemühte sich der FC, Chancen herauszuspielen. Die erste Möglichkeit hatte Anthony Modeste nach einer Flanke von Louis Schaub per Kopf, doch FCB-Keeper Manuel Neuer war zur Stelle – zudem stand Modeste im Abseits (23.). Die spielerische Klasse der Bayern wurde wenig später allzu deutlich: Tolisso köpfte auf Thomas Müller, der im Strafraum volley auf Tolisso zurücklegte, Ballannahme mit rechts, trockener Abschluss mit links in den linken Winkel – das 0:2 (25.). 

FC-Keeper Marvin Schwäbe mit einem starken Reflex und Kapitän Jonas Hector verhinderten nach einem Abschluss von Thomas Müller im Fünfmeterraum mit vereinten Kräften einen höheren Rückstand (28.). 

Tor von Uth aberkannt

Der FC spielte trotz der gefährlichen Bayern-Konter weiter mutig nach vorne. Bei der nächsten Chance fiel der vermeintliche Anschlusstreffer: Nach einem Steilpass von Florian Kainz lief Mark Uth allein auf Neuer zu und traf ins rechte untere Eck. Wieder die Überprüfung durch den VAR: Leider stand Uth beim Pass im Abseits – kein Tor (31.). 

Der FC hielt auch in der Folge tapfer dagegen. Lewandowski scheiterte mit einem Schuss aus 25 Metern an Schwäbe (40.). Kurz vor der Pause sorgte Hector noch zweimal für Gefahr vor dem Bayern-Tor, doch bei der ersten Hereingabe behinderten sich Kainz und Uth beim Abschluss (44.), nach der zweiten Flanke legt Kainz auf Duda, der knapp links verzog (45.). Mit dem 0:2 ging es in die Kabinen.

Lewandowski trifft doppelt nach Vorlagen von Sané

Der zweite Durchgang startete mit einem Freistoß für den FC: Kainz fand in der Mitte Hector, dessen Kopfball sein Ziel aber verfehlte (47.). Die erste große Bayern-Chance nach dem Wechsel vergab Lewandowski, als er nach einem Sprint in die Tiefe an Schwäbe scheiterte (51.). FC-Cheftrainer Steffen Baumgart brachte Dejan Ljubicic und Jan Thielmann für Duda und Schaub, bei Bayern kam Leroy Sané für Jamal Musiala. Thielmann sorgte gleich für die nächste FC-Möglichkeit, doch seine hereingegrätschte Vorlage köpfte Uth knapp neben den Kasten (61.). Lewandowski machte es im Gegenzug besser: Nach Vorlage von Sané markierte er eiskalt das 0:3 (62.). 

Der FC gab sich nicht auf und vergab durch Dejan Ljubicic, der in Neuer seinen Meister fand und einen Kopfball von Modeste, der über den Querbalken segelte, eine Doppelchance (69.). Timo Hübers köpfte den Ball nach einer Ecke von Kainz nur an die Latte (72.) – es sollte wohl einfach nicht sein. Stattdessen lieferten Sané und Lewandowski eine Kopie des 0:3 und erhöhten mit einer ähnlichen Kombination auf 0:4 (74.). Thielmann prüfte Neuer noch einmal mit einem Distanzschuss – ohne Erfolg (81.). Am Ende stand ein verdienter Sieg der Bayern, die den mutig dagegen haltenden FC dank ihrer spielerischen Klasse deutlich schlugen.

Am kommenden Dienstag empfängt der FC im Achtelfinale des DFB-Pokals um 18.30 Uhr den Hamburger SV, ehe am 20. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 am kommenden Samstag, 22. Januar 2022, um 18.30 Uhr das Auswärtsspiel beim VfL Bochum ansteht.

Die Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz (80. Ehizibue), Hübers, Kilian, Hector (K) – Özcan – Kainz, Duda (58. Ljubicic), Schaub (58. Thielmann) – Uth (73. Schindler), Modeste (73. Andersson)

FC Bayern München: Neuer (K) – Kimmich, Pavard, Süle, Sabitzer (76. Richards)  – Roca (83. Wanner), Tolisso (76. Nianzou) – Gnabry, T. Müller (83. Tillman), Musiala (60. L. Sané) – Lewandowski

Tore: 0:1 Lewandowski (9.), 0:2 Tolisso (25.), 0:3 Lewandowski (62.), 0:4 Lewandowski (74.)

Gelbe Karte: Kilian  

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: 750 (ausverkauft)
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP