Profis | 14.04.2018

1:2-Niederlage

FC verliert in Berlin

Der 1. FC Köln hat den Abstand auf den Relegationsrang nicht verkürzen können und verlor am 30. Spieltag der Bundesliga trotz Halbzeitführung mit 1:2 bei Hertha BSC.

FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck veränderte seine Startelf im Vergleich zum Spiel gegen Mainz auf drei Positionen. Frederik Sörensen, Simon Zoller und Claudio Pizarro spielten gegen Hertha BSC von Beginn an. Sie rückten für Lukas Klünter, Vincent Koziello und Simon Terodde in die Anfangself.

Beide Mannschaften verzichteten auf jedes Abtasten und starteten mit viel Tempo in die Partie. Nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde nutzte der 1. FC Köln seine Chance und ging durch Leonardo Bittencourt in Führung. Einen weiten Abschlag von Timo Horn in die Berliner Hälfte hatte zunächst der für den verletzten Zoller eingewechselte Jhon Cordoba verlängert. Bittencourt setzte sich im Strafraum gegen Mitchell Weiser und Rune Jarstein durch und schob den Ball ins Tor. Fünf Minuten vor der Pause klärten Dominique Heintz und Horn eine Hereingabe knapp vor Ibisevic und verhinderten den möglichen Berliner Ausgleich.

Keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Hertha BSC die erste Chance zum Ausgleich. Eine Flanke von Marvin Plattenhardt landete bei Davie Selke, der unhaltbar zum 1:1 traf. Eine Minute später erhöhte Selke dann aus zentraler Position auf 2:1. In der 62. Spielminute hatte Bittencourt die Möglichkeit zum Ausgleich, rauschte jedoch bei einem Angriff über rechts knapp am Ball vorbei. Keine zehn Minuten später hatte der FC die nächste gute Gelegenheit durch Marcel Risse, dessen Schussversuch jedoch geblockt wurde. Es folgte eine große Doppelchance durch Cordoba und Bittencourt, doch die Hertha blockte beide Schussversuche erneut im Strafraum. Zehn Minuten vor Schluss hielt Horn den FC weiter im Spiel, indem er stark gegen Selke und Julian Schieber parierte.

Die Mannschaft von Stefan Ruthenbeck gab sich nicht auf und warf alles nach vorne. Frederik Sörensens Kopfball in der 86. Minute ging knapp am Berliner Kasten vorbei. Eine Minute später verpasste Cordoba die nächste Chance, als er den Ball knapp über die Latte setze. Doch die Mühen des FC waren nicht von Erfolg gekrönt und so blieb es beim 1:2-Endstand.

Am kommenden Sonntag geht es für die FC-Profis mit einem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 weiter. Anpfiff ist um 18 Uhr im RheinEnergieSTADION.

Die Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Horn – Meré, Sörensen, Heintz, Hector – Höger – Zoller (21. Cordoba), Clemens (76. Terodde), Osako, Bittencourt – Pizarro (66. Risse)

Hertha BSC: Jarstein – Weiser (46. Leckie), Stark, Rekik, Plattenhardt – Skjelbred, Darida – Lazaro, Kalou (76. Schieber) – Selke, Ibisevic (66. Duda)

Tore: 0:1 Bittencourt (29.), 1:1 Selke (49.), 2:1 Selke (52.)

Gelbe Karten: Clemens (35.), Meré (52.), Risse (90.) – Selke (90.)

Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

Schlagwörter:

Hertha BSC
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
3 VfL Bochum 1848 10
4 1. FC Köln 10
5 SV Darmstadt 98 10

FC-FANSHOP