Profis | 10.12.2021

Formcheck, Personalien und Stimmen

FC will ungeschlagen bleiben

Der 1. FC Köln empfängt am 15. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 den FC Augsburg im RheinEnergieSTADION. Bevor die Partie am Freitagabend um 20.30 Uhr beginnt, gibt es hier alles Wissenswerte im Vorbericht.

Formcheck

1. FC Köln: Das Team von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart spielte am vergangenen Wochenende 1:1 bei Arminia Bielefeld. Obwohl der FC auf der Bielefelder Alm nicht seine beste Leistung zeigte, blieb der FC auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Im RheinEnergieSTADION verlor die Baumgart-Elf noch keine Partie, ging viermal als Sieger vom Platz und holte drei Unentschieden.

FC Augsburg: Die Fuggerstädter mussten sich am 14. Spieltag dem VfL Bochum mit 2:3 geschlagen geben. Nach einem 0:3-Halbzeitrückstand kam der FCA durch Tore von Michael Gregoritsch und Daniel Caligiuri zwar nochmal ran, letzten Endes stand Augsburg nach 90 Minuten aber ohne Punkte dar. Auswärts konnten die Fuggerstädter in der laufenden Saison noch nicht gewinnen. Bislang stehen drei Remis und vier Niederlagen zu Buche. 

Das sagen die beiden Trainer

Steffen Baumgart: „Ich glaube, es wird ein ähnliches Spiel wie gegen Bielefeld. Auf uns kommt ein aggressiver Gegner zu, der mit dem 2:1-Heimsieg gegen den FC Bayern München ein Ausrufezeichen setzen konnte. Es ist eine stabile Mannschaft, die ein-, zweimal unverdient geschlagen wurde. Sie sind sehr ausgeglichen und können Situationen auch fußballerisch lösen. Im Moment agieren sie im 4-4-2 und arbeiten aggressiv nach vorne. Was die Enge des Spiels angeht, wird es eine ähnliche Partie wie gegen Bielefeld werden. Wir hoffen natürlich, dass wir am Ende als Sieger vom Platz gehen.“

Markus Weinzierl: „Der 1. FC Köln ist ein eingespieltes Team. Das Entscheidende wird sein, ob wir unsere Stärken auf den Platz bringen. Köln hat noch kein Heimspiel verloren, aber wir wollen dort gewinnen! Wir müssen einfach die Leistung auf den Platz bringen, die wir von uns erwarten. Wir müssen konsequenter werden, in allen Belangen!“

Personalsituation

1. FC Köln: Mark Uth fehlt weiterhin krankheitsbedingt. Auch Timo Horn, Tomas Ostrak, Niklas Hauptmann und Mathias Köbbing fallen aus.  

FC Augsburg: Verteidiger Felix Uduokhai wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und fällt daher für die Partie aus. Hinter Arne Maier, Andi Zeqiri und Mads Pedersen steht noch ein Fragezeichen. Auch der Einsatz von Florian Niederlechner ist fraglich. Definitiv ausfallen wird Stürmer Alfred Finnbogason.

Spieler im Fokus

Mit einer Ablöse von 7 Millionen Euro war Niklas Dorsch im Sommer der Königstransfer der Augsburger. Der Mittelfeldspieler, der im Sommer gemeinsam mit Salih Özcan U21-Europameister wurde, wechselte vom KAA Gent zurück in die Bundesliga. Dorsch spielte in der Jugend des FC Bayern München, ehe sich der 23-Jährige im Sommer 2018 dem 1. FC Heidenheim anschloss und dort auf Anhieb zum Stammspieler wurde. Nach zwei Spielzeiten und einem knapp verpassten Aufstieg in die Bundesliga wechselte Dorsch zum belgischen Erstligisten KAA Gent, für die er in der abgelaufenen Spielzeit wettbewerbsübergreifend 43-mal zum Einsatz kam, davon unter anderem dreimal in der Champions-League-Qualifikation und fünfmal in der Europa League. Seit seinem Wechsel zum FCA ist er aus der Startelf der Fuggerstädter nicht wegzudenken. Dorsch stand in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend zwölf Mal für die Augsburger auf dem Platz und bereitete dabei einen Treffer vor.

Bilanz

Es ist das 15. Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Bundesliga. Der FC gewann zwei Partien. Zudem gab es sechs Unentschieden und sechs Niederlagen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP