U21 | 11.05.2018

U21 spielt in Wuppertal

Finale um den Klassenerhalt

Die U21 des 1. FC Köln hat am Sonntag beim Wuppertaler SV die Möglichkeit den Verbleib in der Regionalliga West zu sichern.

Bühne frei – letzter Akt im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga West. Die U21 tritt am 34. Spieltag beim Wuppertaler SV an. Trotz einer guten Rückrunde ist der FC vor dem letzten Saisonspiel noch nicht gerettet und steht auf dem 13. Tabellenplatz. Punktgleich dahinter folgt der Bonner SC. Mit dem zwei Punkte schlechteren Team von Fortuna Düsseldorf II beginnt aktuell die Abstiegszone. „Wir haben besonders in unseren Heimspielen gute Auftritte gezeigt und uns die beste Ausgangslage der drei Teams erarbeitet. Jetzt müssen wir noch einmal alles abrufen und etwas Zählbares aus Wuppertal mitbringen“, sagt U21-Trainer André Pawlak. „Wir wollen mindestens einen Punkt holen und dürfen uns nicht auf die Ergebnisse der Anderen verlassen.“ Fortuna Düsseldorf II empfängt zeitgleich Rot-Weiß Essen, der Bonner SC tritt bei Borussia Dortmund II an.

Showdown in Wuppertal

Für die U21 wird der Tabellenvierte Wuppertaler SV eine hohe Hürde. „Der WSV kann in der Endabrechnung noch Dritter werden und wird uns dementsprechend einen großen Kampf bieten. Wir erwarten einen körperlich robusten Gegner“, sagt Pawlak. Acht Punkte holte sein Team in den vergangenen fünf Partien, gegen den Tabellendritten Borussia Dortmund II gelang der U21 am vergangenen Spieltag ein 1:1. Co-Trainer Mirko Vogt sagt: „Der Druck ist bei jedem spürbar, aber wir sollten trotzdem unsere Lockerheit im Spiel behalten. Wir gehen optimistisch an die Aufgabe und tun alles dafür, dass uns der Klassenerhalt am Sonntag gelingt.“

Sonntag, 13. Mai 2018, 14 Uhr, Wuppertaler Stadion am Zoo
Wuppertaler SV – 1. FC Köln U21

FC-Frauen reisen nach Potsdam

Auch die FC-Frauen haben in der Allianz Frauen-Bundesliga noch die Möglichkeit, die Klasse zu halten. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Willi Breuer nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen den MSV Duisburg auf den letzten Tabellenplatz gerutscht ist, ist das rettende Ufer aktuell nur einen Punkt entfernt. Am Sonntag treten die FC-Frauen beim 1. FFC Turbine Potsdam an. „Wir haben noch drei Spiele und müssen auch mal als Außenseiter Punkte einfahren“, fordert Breuer. „Wir müssen in jedem Spiel beweisen, dass wir darauf brennen in der höchsten deutschen Spielklasse zu bleiben.“

Sonntag, 13. Mai 2018, 14 Uhr,
1. FFC Turbine Potsdam – FC-Frauen

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 20
2 SpVgg Greuther Fürth 19
3 FC St. Pauli 19

FC-FANSHOP