Stiftung | 22.12.2017

Stiftung 1. FC Köln

Gegen die Kälte

FC-Vizepräsident Toni Schumacher hat den Verein „Freunde der Kölner Straßen und Ihrer Bewohner“ mit dem Kältebus begleitet und Spenden an Obdachlose verteilt.

Vor allem Obdachlose leiden unter der kalten Jahreszeit. Vor allem nachts sind die eisigen Temperaturen für sie lebensgefährlich. Der Verein "Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner" hat daher vor zwei Jahren den Kältebus ins Leben gerufen. Toni Schumacher begleitete die freiwilligen Helfer in der Vorweihnachtszeit bei ihrem Rundgang.

„Wir unterstützen mit der Stiftung 1. FC Köln eine Vielzahl an Projekten. Dieses Projekt war uns in diesem Winter unglaublich wichtig. In der kalten Jahreszeit sind Sachen wie lange Hosen, Handschuhe und Schlafsäcke für Obdachlose überlebensnotwendig“, sagte Toni Schumacher während seines Kältegangs durch Köln. „Bei diesem Projekt kommt die Hilfe direkt dort an, wo sie gebraucht wird.“

Die Stiftung 1. FC Köln und fans1991 hatten FC-Fans vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC dazu aufgerufen, Hygieneartikel für Obdachlose zu spenden. Diese und viele weitere Spenden verteilte Toni Schumacher gemeinsam mit der FC-Stiftung im Dezember an Wohnungslose. Der Kältegang mit dem Verein „Freunde der Kölner Straßen und Ihrer Bewohner“ startete am Breslauer Platz.

„Man hat ein gutes Gefühl dabei, den Bedürftigen zu helfen“, sagte Schumacher, der von vielen Obdachlosen erkannt wurde. Die Obdachlosen erkundigten sich bei dem FC-Vizepräsidenten auch nach dem FC und sprachen Mut zu. „Diese Menschen haben wirklich ein Problem damit, auf der Straße zu leben und tun dies nicht freiwillig. Trotzdem haben sie in ihrer Situation noch Mitgefühl für Menschen, die weitaus kleinere Sorgen haben.“

Die „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner“  versorgen zweimal wöchentlich Obdachlose und Bedürftige in Köln. Die freiwilligen Helfer führen Gespräche, verteilen Essen und Getränke sowie Kleidung und Hygieneartikel. In kleinen Gruppen von sechs bis acht Helfern ziehen sie durch die Straßen Kölns – und das nicht nur im Winter. Denn Obdachlosigkeit ist kein Schlechtwetterphänomen. Auch während der übrigen Zeit des Jahres sind Wohnungslose nicht frei von Problemen, Ängsten und Nöten.

Damit weiter Obdachlose in Köln versorgt werden können, ist der Verein auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto
Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V.
GLS Bank Bochum
IBAN: DE25 4306 0967 4097 2082 00
BIC: GENODEM1GLS

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 SV Werder Bremen 16
17 Hamburger SV 15
18 1. FC Köln 12
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP