Profis | 16.07.2015

Interview mit Leonardo Bittencourt

„Genau die richtige Entscheidung“

Am Donnerstag hat Neuzugang Leonardo Bittencourt zum ersten Mal mit seinen neuen Mannschaftskollegen am Geißbockheim trainiert. Hier spricht er über seine ersten Eindrücke und seine Ziele beim FC.

Zunächst ein herzliches Willkommen hier in der Domstadt.

„Ich freue mich, dass es endlich los geht.“

Warum hast du Dich für den 1. FC Köln entschieden?

„Die Gespräche waren sehr klar und deutlich. Sie haben mich einfach überzeugt: Hier entsteht was. Das ist mir wichtig. Darum freue ich mich  drauf. Ich denke, das ist genau die richtige Entscheidung. Ich bin sehr zufrieden damit.“

Bei den meisten Transfers hört man vorher schon so ein bisschen was in den Medien. Du warst auch mit Timo Horn und Dominique Heintz bei der U21-EM dabei. Hast du mit niemandem über den möglichen Wechsel gesprochen?

„Ich habe überhaupt nichts gesagt. Natürlich spricht man mit der Familie darüber, weil man da auch Meinungen einholt und mit ein bis zwei Freunden, bei denen man weiß, dass nichts rauskommt. Alle haben dicht gehalten, sodass es keiner erwartet hat.“

Du kanntest Jörg Schmadtke schon aus Deiner Zeit bei Hannover 96. Hattet ihr die ganze Zeit noch Kontakt?

„Wir hatten nicht die ganze Zeit Kontakt. Wenn man sich dann mal trifft bei den Spielen, dann unterhält man sich. Das spielt auch eine wichtige Rolle. Ich weiß, wie er ist und weiß, dass im Hintergrund hier sehr gut gearbeitet wird. Das war mir wichtig.“

Worauf können sich die FC-Fans am meisten freuen?

„Ich möchte mich schnellstmöglich in die Mannschaft spielen und dann natürlich auch meine Qualitäten auf dem Platz zeigen. Ich denke, die Fans können sich auf jeden Fall schon auf schnelle Sprints freuen.“

Worauf freust du Dich? 

„Zunächst einmal darauf, die Mannschaft kennenzulernen. Einige Spieler kenne ich auch schon. Von den Fans habe ich auch eine Menge gehört, und dass das Stadion immer beben soll. Von daher freue ich mich, wenn ich das erste Mal für den 1. FC Köln im RheinEnergieStadion auflaufen darf.“

Der Urlaub war für dich wie für Dominique Heintz und Timo Horn relativ kurz. Ist das schlimm?

„Bei mir hat es die letzten Tage auch schon gejuckt, sodass es endlich losgehen kann. Das Turnier war kurz, aber wir hatten auch eine super Erfahrung mit der EM. Obwohl wir kläglich ausgeschieden sind, hat es sich trotzdem gelohnt.“

Jetzt kommt direkt ein Trainingslager zum Auftakt für dich. Macht es dir das nochmal ein bisschen leichter, die Teamkollegen kennenzulernen?

„Ja, ich denke schon. Man verbringt viel Zeit miteinander. Da ist es schon leichter, die Jungs kennenzulernen.“

Schlagwörter:

Leonardo Bittencourt
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 SC Paderborn 07 0
13 1. FC Köln 0
14 TSG 1899 Hoffenheim 0

FC-FANSHOP