Frauen | 01.06.2014

Grings trifft zum Abschied

2:0 gegen Bayern München II

Die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Köln hat 2:0 (1:0) gegen den FC Bayern München II gewonnen. Für Stürmerin Inka Grings war die Partie das letzte Spiel ihrer aktiven Karriere. Und es war bezeichnend für ihre Laufbahn: denn sie traf – und das sogar doppelt.


Die FC-Frauen bestritten am Sonntag ihr letztes Saisonspiel 2013|2014 der 2. Bundesliga Süd. Vor der Partie wurden Inka Grings, Caroline Dej, Doreen Nabwire Omondi, Neide Simoes, Nadja Pfeiffer und Vanessa Hafkemeyer von FC-Vizepräsident Toni Schumacher verabschiedet. Für die ehemalige Nationalstürmerin Grings war die Partie das letzte Spiel ihrer aktiven Karriere. Sie wechselt nach der Saison in den Trainerbereich. Die zweimalige Europameisterin erzielte in 271 Bundesligaspielen 353 Tore. Und ihr Abschluss ihrer eindrucksvollen Karriere könnte treffender nicht sein: Denn die Stürmerin verabschiedete sich mit zwei Toren.

Fünf Minuten waren in der Partie der FC-Frauen gegen den FC Bayern München II gespielt, da war Grings auf und davon und vollstreckte eiskalt gegen FCB-Keeperin Fabienne Weber zum 1:0. Der FC bestimmte das Spielgeschehen in der Anfangsphase. Nach einer torgefährlichen Aktion von Mandana Knopf, rettete wenig später die Defensive der Bayern gegen Grings für die bereits geschlagene Weber auf der Linie. FC-Torhüterin Neide Simoes hatte zunächst wenig zu tun. Den Schuss von Monika Fuss parierte sie souverän. Danach drängte Köln wieder auf den nächsten Treffer. Rachel Rinast scheiterte aus 17 Metern an Weber. Die größte Gelegenheit in dieser Phase hatte aber Grings, die mit Ball an Keeperin Weber vorbeizog, die Kugel aus spitzem Winkel aber an den Pfosten jagte. Die Torhüterin der Bayern blieb auch danach unter Beschuss. Erst hielt sie einen Kopfball von Grings, dann nickte Maike Seuren nach einem Freistoß von Yvonne Zielinski das Leder knapp am Kasten vorbei. Die letzte Aktion vor der Pause hatte Rinast, doch ihr Versuch strich über das Gehäuse. So ging es mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang gelang es den Bayern die Partie etwas ausgeglichener zu gestalten, die größeren Chancen hatte aber der FC. Grings drückte eine Hereingabe von rechts über das Tor. In der 76. Minute war die Stürmerin dann wieder zur Stelle. Eine Flanke von links nahm Grings im Strafraum an, schirmte den Ball ab und schob das Leder flach zum 2:0 ins Tor - ihr 25. Pflichtspieltreffer in 22 Partien für den FC. Danach zwang Bayerns Julia Deißenböck Simoes zu einer schönen Parade, die den 30-Meter-Freistoß aus dem Winkel fischte. Ein Schuss von Grings wurde im Strafraum geblockt, auf der anderen Seite griff Simoes gegen Bayerns Antonia Heider beherzt ein. Es blieb beim 2:0-Endstand im letzten Saisonspiel gegen die Bayern. Die FC-Frauen beenden die Saison der 2. Bundesliga Süd auf dem zweiten Tabellenplatz – hinter dem SC Sand, der verdient in die Bundesliga aufsteigt.

Stimmen zum Spiel:

Inka Grings: „Wir hätten heute noch etwas höher gewinnen können, aber der Sieg ist absolut verdient. Die Bayern scheinen uns in dieser Saison zu liegen. Natürlich bin ich glücklich, dass ich in meinem letzten Spiel getroffen habe. Es war ein sehr entspannter Tag für mich, obwohl mir bewusst war, dass es meine letzte Partie als Spielerin werden würde. Ich hatte eine wunderschöne Zeit als Fußballerin und freue mich jetzt auf neue Aufgaben, die kommen werden.“

Trainer Willi Breuer: „Wir haben uns heute einen schönen Saisonabschluss verschafft. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und wollte, auch wenn es sportlich um nichts mehr ging, unbedingt gewinnen. Wir haben leider in dieser Saison nicht konstant genug gespielt, um aufzusteigen. Jetzt geht es in die Sommerpause. Wir wünschen den Spielerinnen, die uns verlassen werden, alles Gute. Wir werden in der neuen Saison den Aufstieg wieder angreifen.“

So spielte die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Köln:
Simoes – Tekkal, Bender, Schrum (72. Kirschbaum), Frommont - Seuren, Fliege (85. Hüttebräucker) - Knopf, Zielinski, Rinast (80. Defterli) - Grings

Tore: 1:0 Grings (5.), 2:0 Grings (76.)

Gelbe Karte: Tekkal (68.), Deißenböck (64.)

Schiedsrichter: Katrin Rafalski (Bad Zwesten)

Zuschauer: 520

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP