Frauen | 29.11.2022

Eigengewächs der FC-Frauen im Interview

Gudorf: „Dieser Moment war überwältigend“

Nach der Rekordzahl von 5.400 Fans im ausverkauften Franz-Kremer-Stadion beim Heimspiel der FC-Frauen am Wochenende spricht Rechtsaußen und Eigengewächs Ally Gudorf im Interview über die positive Entwicklung des Frauenfußballs beim FC, die schöne Nachricht auf Abruf für die Nationalmannschaft zu stehen und die verbleibenden Spiele des Jahres gegen SV Meppen und SC Freiburg.

Ausverkauft im eigenen Stadion gegen den Deutscher Meister. Ally, wie war das Erlebnis am Sonntag? Wie habt ihr das wahrgenommen?

Gudorf: „Wir wussten vor dem Spiel, dass schon viele Karten verkauft waren. Aber mit 5.400 und einem ausverkauften Franz-Kremer-Stadion haben wir nicht gerechnet. Als wir 90 Minuten vor dem Anpfiff ankamen und sahen, was schon los war, das war ein tolles Gefühl. Das ist normalerweise nicht der Fall. Als wir rauskamen, die Choreo und die vollen Ränge sahen, FC-Lieder gesungen wurden, das war ein sehr besonderer Moment für uns alle. Es war echt schön, ehrlich gesagt überwältigend. Ich komme aus Köln und seit ich hier im Franz-Kremer-Stadion spiele, habe ich mir erhofft, dass es mal ausverkauft ist. Jetzt ist es tatsächlich so gekommen. Man ist am Anfang aufgeregt, aber diesen Support von den Leuten in der Stadt zu spüren, war etwas Besonderes.“

Als du 2018 dein Debüt in der 2. Frauen-Bundesliga gefeiert hast, waren 222 Zuschauer im Stadion. Was ist das für ein Gefühl, Teil dieser ganzen Entwicklung zu sein?

„Ich war dabei, als wir 200-300 Fans im Stadion hatten. Dass sie uns in der 2. Frauen-Bundesliga treugeblieben sind und so viele dazu gekommen sind, da bin ich unglaublich stolz drauf. Jetzt sind viel mehr Fans dabei, sie kommen im Trikot mit unseren Namen auf dem Rücken, fragen nach Autogrammen und Selfies. Das Gefühl der Wertschätzung wird immer mehr. Es macht uns glücklich und stolz, dass wir so einen Fortschritt sehen. Es ist sehr beeindruckend, wie alles sich entwickelt hat und ich freue mich sehr, diesen Weg mitgehen zu dürfen.“

Auch für dich persönlich gab es zuletzt eine tolle Nachricht: Du standest im Alter von 21 Jahren zum ersten Mal auf Abruf für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft. Wie hast du davon erfahren?

„Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich auf Abruf stehen würde. Ich weiß, dass ich bisher eine ordentliche Saison und vier, fünf Spiele in Folge sehr gut gespielt habe. Aber deshalb erwartet man nicht direkt so eine Nachricht. Trainer Sascha Glass hat mich angerufen und es mir mitgeteilt. Es war ein wahnsinniges Gefühl, ich bin direkt zu meinen Eltern gefahren. Es ist ein Traum von jeder Fußballerin, für die Nationalmannschaft zu spielen. Ich habe in jeder U-Nationalmannschaft gespielt, teilweise mit Spielerinnen, die jetzt bei der Europameisterschaft waren. Da will ich auch hin. Dieser „erste“ Schritt auf Abruf zu sein, ist eine kleine Bestätigung für die harte Arbeit. Das alles im FC-Trikot zu schaffen, macht mich noch mehr stolz.“

Nach dem Sieg im DFB-Pokal in Potsdam und der Niederlage in der Frauen-Bundesliga gegen Wolfsburg stehen die letzten beiden Spiele in 2022 an. Was ist die Zielsetzung für den Jahresendspurt?

„Es ist sehr wichtig, dass wir das Jahr positiv zu Ende bringen. Wir haben mit dem Klassenerhalt und den Zuschauerrekord etwas Tolles und Historisches erreicht. Aber jetzt geht es um die Spiele gegen Meppen und Freiburg, die für uns sehr wichtig sind. Wir wissen, wo wir in die Tabelle stehen. Es warten keine einfachen Gegner auf uns, Meppen als Aufsteiger hat bislang eine gute Hinrunde gespielt und Freiburg steht zurecht auf Platz 5. In der Bundesliga darf man keinen Gegner unterschätzen. Wir gehen positiv in die Spiele positiv rein und schon am Sonntag wollen wir die drei Punkte aus Meppen mit nach Köln nehmen, um ein weiteren Schritt nach vorne zu machen.“

Karten für das Heimspiel gegen den SC Freiburg am Sonntag, 11. Dezember 2022, 13 Uhr, im Franz-Kremer-Stadion sind im FC-Ticketshop verfügbar. Hier geht’s zum Shop.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
111. FSV Mainz 0523
121. FC Köln22
13TSG Hoffenheim19
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP