Stiftung | 03.08.2021

Neuausrichtung der FC-Stiftung

Hochwertige Bildung fördern

Im Interview mit fc.de sprechen FC-Präsident Werner Wolf und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle, beide Mitglied im Stiftungsrat, über die Neuausrichtung der Stiftung 1. FC Köln.

Die Stiftung 1. FC Köln richtet sich zur Saison 2021/22 neu aus. Im Zuge dessen wurden Vision und Mission überarbeitet. Diese orientieren sich in Zukunft vollumfänglich an der FC-Charta. Das Thema BILDUNG wurde als neuer Förderschwerpunkt festgelegt. Ergänzt um die Bereiche Gesundheit und Wohlergehen, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie Vielfalt und Menschenrechte

Claus Dillenburger, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, sagt: „Ich bin stolz, wie sich die Stiftung 1. FC Köln  in den letzten zehn Jahren entwickelt hat. Mit der Neuausrichtung heben wir unser gesellschaftliches Engagement noch einmal auf ein ganz neues Level.“

FC-Präsident und Stiftungsratsvorsitzender Werner Wolf und Alexander Wehrle, FC-Geschäftsführer und stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender, sprechen im Interview über den Prozess und die Ziele der Neuausrichtung und wie der 1. FC Köln seinen Gemeinwohlbeitrag maximieren will.  

Warum richtet der 1. FC Köln seine Stiftung und die damit einhergehenden Stiftungsaktivitäten neu aus?

Werner Wolf: In unserer Hymne singen wir vor jedem Spiel „Mer stonn zo dir“. Dieses Motto leben wir beim 1. FC Köln und übernehmen als einer der größten Sportvereine in der Region soziale und gesellschaftliche Verantwortung mit unserer Stiftung. Wir nutzen unsere Strahlkraft, unsere Manpower und unsere große Öffentlichkeit, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben und Menschen zu unterstützen, die nicht die besten Voraussetzungen haben und auf Hilfe angewiesen sind. Wir haben seit Gründung der Stiftung im Jahr 2009 viel getan – dennoch haben wir uns in den letzten Monaten gefragt, was wir in Zukunft noch besser machen können: Wir wollen unsere Projekte und Partnerschaften in Zukunft noch wirkungsorientierter gestalten und legen dabei großen Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit.

Wo möchte der FC mit seiner Stiftung in den nächsten Jahren hin?

Alexander Wehrle: Die FC-Stiftung hat bei der Neuausrichtung die Maximierung des gesellschaftlichen Beitrags und die Nutzung unserer Stärken in den Vordergrund gestellt. Gemeinsam mit Mitgliedern, Gremien und Mitarbeitern wurde eine Vision und Mission erarbeitet mit dem Ziel, das gesellschaftliche Engagement konsequent auszubauen und in diesem Bereich eine führende Rolle im deutschen Profi-Fußball einzunehmen.

Welche Förderschwerpunkte setzt die FC-Stiftung dabei? 

Werner Wolf: Unser Fokus liegt in Zukunft auf Bildung. Alle Projekte und Kooperationen orientieren sich an den drei Bildungsfeldern Gesundheit und Wohlergehen, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie Vielfalt und Menschenrechte. Damit wollen wir ein Vorbild für eine Zivilgesellschaft sein, die von engagierten Menschen geprägt ist.

So einen Weg geht man nicht von heute auf morgen, woran hat sich die Stiftung 1. FC Köln bei der Neuausrichtung orientiert?

Alexander Wehrle: Die Vereinten Nationen haben eine globale Nachhaltigkeitsagenda aufgesetzt, die in den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung zusammengefasst sind. Daran orientieren wir uns beim 1. FC Köln im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie, wo wir als erster Bundesliga-Club nach ZNU-Standard bereits neue Maßstäbe gesetzt haben. Einen ganz wichtigen Beitrag dafür leistete die FC-Stiftung auch bisher schon mit der Konzentration auf die Nachhaltigkeitsziele: Keine Armut, Kein Hunger, Gesundheit und Wohlergehen. Immer wichtiger geworden ist im Laufe der letzten Jahre das Thema Bildung, das wir in vielen Projekten wie kicken&lesen Köln, der FC-Stadionakademie, 1:0 für Deinen Ausbildungsplatz! oder den FC-Stipendien bereits gefördert haben.

Warum ist gerade Bildung ein so wichtiges Thema?

Alexander Wehrle: Man kann sich das nur schwer vorstellen, aber 6,2 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Bildung ist mit die wichtigste Voraussetzung, um selbstbestimmt leben zu können, fördert Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb ist Punkt 4 der Ziele für nachhaltige Entwicklung für uns entscheidend. Wir wollen mit einem generationsübergreifenden Engagement hochwertige Bildung fördern und so einen entscheidenden Unterschied im Leben der Menschen erreichen, und das nicht nur regional, sondern auch international.

Wie genau will die FC-Stiftung dieses Ziel fördern?

Alexander Wehrle: Als 1. FC Köln sind wir in einer guten Position erweiterte Bildungsangebote zu schaffen und Integration zu fördern. Projekte wie die Scoring Girls und Integration durch Fußball sind gute Beispiele für gelungene Projektarbeit. Durch Investitionen in Bildung investieren wir gleichzeitig in die Zukunft unserer Projektteilnehmer.

Welche Projekte werden die Arbeit der Stiftung 1. FC Köln in Zukunft prägen? 

Werner Wolf: Innerhalb der drei Bildungsfelder wird die FC-Stiftung weiterhin viele großartige Projekte und soziale Organisationen fördern. Darüber hinaus wollen wir Schritt für Schritt noch mehr eigene Projekte in unser Portfolio aufnehmen, die Menschen noch direkter erreichen und ihnen mit nachhaltigen Konzepten Perspektiven bieten. Das Projekt „FC mit Herz“, mit dem wir Menschen in Not unmittelbar helfen, indem wir ihnen zum Beispiel letzte Wünsche erfüllen oder besondere FC-Momente des Glücks ermöglichen, behalten wir natürlich bei.

Welche Mehrwerte kann der 1. FC Köln mit seiner sozialen Verantwortung in der Gesellschaft schaffen? 

Werner Wolf: Der 1. FC Köln hat eine unglaubliche Reichweite und eine ganz besondere Beziehung zu seinen Mitgliedern, Fans und der Kölner Stadtgesellschaft. Der FC stiftet Identität und hat eine Vorbildfunktion, die wir bestmöglich erfüllen möchten. Das FC-Jeföhl und unser Netzwerk sind dabei Katalysatoren, um unserer Stiftungsarbeit die notwendige Wirkung und Akzeptanz zu verleihen. Ein riesiger Faktor dabei sind auch unsere Mitglieder und Fans, die uns mit ihrem herausragenden Engagement helfen, Projekte weiter zu fördern und mehr Menschen zu erreichen. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Bayer 04 Leverkusen7
71. FC Köln7
81. FC Union Berlin6

FC-FANSHOP