Profis | 02.07.2021

Leistungstests am Geißbockheim

Horn: „Ein schönes Gefühl, wieder in der Bundesliga zu spielen.“

Am Freitag kehrten die ersten FC-Spieler zu Leistungstests ans Geißbockheim zurück. Mit viel Vorfreude auf eine weitere Saison in der Bundesliga.

Die FC-Athletiktrainer Max Weuthen und Leif Frach empfingen am Freitagmorgen die FC-Profis am Geißbockheim. Drei Tage stehen Leistungstests auf dem Programm, unterstützt werden die FC-Trainer dabei von Marc Humpert und seinem Team der Wallenborn Sporthopädie. „Die Einheiten ohne Ball gehören nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen von Fußballern“, sagt Mark Uth schmunzelnd. „Aber sie gehören dazu, um fit in die neue Saison zu starten.“ Uth wechselte in dieser Sommerpause vom FC Schalke 04 zum FC, für den er bereits in der Jugend und in der Rückrunde 2019/20 auf Torejagd ging. Uth erklärt: „Ich habe den Urlaub genutzt, um etwas abzuschalten und mich zu erholen. Zwei Wochen sollten wir dem Körper Ruhe gönnen, dann haben wir mit unseren Läufen angefangen. Jetzt freue ich mich darauf, die Jungs wiederzusehen und mit ihnen in die Vorbereitung zu starten.“

Am Freitag verschafften sich die FC-Trainer einen ersten groben Überblick über den Fitnesszustand der FC-Spieler, um in den nächsten Tagen genauer in die Analyse zu gehen. Sprungtests, Beweglichkeitstests, Stabilisierungsformen und verschiedene Übungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten standen auf dem Programm. Zudem ging es für die FC-Spieler aufs Laufband, die Laktatwerte wurden gecheckt und auch die Sauerstoffaufnahme unter Belastung. In der kommenden Zeit wird das neue Grundgerüst gelegt, auf dem die Profis anschließend fußballerisch aufbauen. Das erste Training auf dem Platz bestreiten die FC-Profis mit ihrem neuen Cheftrainer Steffen Baumgart am Montag. Uth sagt: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Steffen Baumgart. Ich habe von seinen ehemaligen Spielern nur Gutes über ihn gehört und seine offensiv ausgerichtete Spielweise kommt mir als Stürmer natürlich entgegen.“

Erfüllung eines Traums

Ein weiterer Rückkehrer bei den Neuzugängen ist Timo Hübers. Der 24-jährige Innenverteidiger spielte bereits in der Saison 2015/16 für die U21 des 1. FC Köln in der Regionalliga West. „Damals bin ich das erste Mal von zu Hause ausgezogen und habe im Sportinternat Köln gewohnt. Das war eine neue Erfahrung, aber ich hatte mich in der Stadt und im Club sofort wohlgefühlt. Es ist mir auch nicht leicht gefallen nach einem Jahr wieder zu gehen, aber Hannover hatte mir die Chance gegeben, mich im Profifußball zu beweisen“, sagt Hübers. Nun nimmt Hübers in Köln seinen zweiten Anlauf. Mit Salih Özcan spielte er bereits in der U21 zusammen, auf Jannes Horn und Kingsley Schindler traf er in Hannover, sein ehemaliger Teamkollege Marius Laux spielt heute noch in der U21 des FC als einer der erfahrenen Spieler.

In Hannover schloss Hübers parallel zum Fußball sein Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften ab. „Ich habe in den fünf Jahren in Hannover viel erlebt und mich persönlich und fußballerisch weiterentwickelt“, sagt Hübers. Eingewöhnungszeit benötigt er dementsprechend nicht. „Ich kenne noch alles am Geißbockheim, infrastrukturell hat sich hier ja noch nichts verändert. Der schönste Unterschied ist, dass ich jetzt auf dem Platz trainiere, von dem ich damals als Spieler der zweiten Mannschaft immer geträumt habe.“

Pokalauslosung am Sonntag

Am Sonntag wird bereits der erste Pflichtspielgegner des FC im DFB-Pokal ausgelost. Die Bundesliga startet mit ihrem ersten Spieltag am 13. August 2021. FC-Keeper Timo Horn, der mit Uwe Gospodarek einen neuen Torwarttrainer bekam, den er bereits aus der U21 des DFB kennt, sagt: „Der Urlaub in diesem Sommer war nach der intensiven Saison für alle dringend nötig. Ein paar Tage hat man sich auch noch anfangs in der Sommerpause damit beschäftigt, bis man tatsächlich runterfahren konnte, aber das hat dann gut geklappt. Es ist ein schönes Gefühl, jetzt wieder am Geißbockheim zu sein und zu wissen, dass wir in der neuen Saison wieder in der Bundesliga spielen werden.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FC Köln0
21. FC Union Berlin0
31. FSV Mainz 050

FC-FANSHOP