Profis | 28.02.2019

Voting-Ergebnis

Horn ist Spieler des Spiels

Beim 1:0-Sieg des 1. FC Köln beim FC Erzgebirge Aue war Timo Horn immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Die FC-Fans wählten ihn zum Mann des Tages.

Das Nachholspiel des 1. FC Köln in Aue war eine der weniger spektakulären FC-Partien in dieser Saison. Aber am Ende nahm die Elf von Markus Anfang nach dem 1:0-Erfolg drei Punkte aus Aue mit – und kehrte als neuer Tabellenführer zurück nach Köln. Nach dem Arbeitssieg stimmten die FC-Fans wie gewohnt auf den digitalen Kanälen über ihren Man of the Match ab – dabei hatten sie die Wahl zwischen Timo Horn, Marco Höger und Johannes Geis.

Timo Horn: Der FC-Keeper sprach nach Abpfiff von einem dreckigen Sieg – und er selbst hatte wesentlich dazu beigetragen, dass der 1. FC Köln am Mittwoch in Aue als Sieger vom Platz ging und zum ersten Mal seit dem 17. Spieltag zu Null spielte. Horn war von Beginn an hellwach und vereitelte kurz nach Anpfiff gleich mehrere aussichtsreiche Gelegenheiten der Gastgeber, zum Beispiel in der zweiten und vierten Minute gegen Kusic und Hochscheidt. Auch im weiteren Spielverlauf blieb er der große Rückhalt einer insgesamt stabilen FC-Defensive.

Marco Höger: Am vergangenen Wochenende beim Sieg gegen Sandhausen war er so etwas wie der heimliche Matchwinner. Nach seiner Einwechslung zur Pause zog er die Fäden in der Abwehrkette. Diesmal durfte er erstmals seit seiner Verletzungspause von Beginn an ran – aber eine Position weiter vorne als noch gegen Sandhausen. Machte auch hier einen überzeugenden Job mit und gegen den Ball: Gewann die meisten Zweikämpfe aller Spieler auf dem Platz (16) und hatte die viertmeisten Ballaktionen. Ach, und das spielentscheidende Tor erzielte er nebenbei auch noch.

Johannes Geis: Stand buchstäblich im Zentrum eines überraschenden Schachzugs von Markus Anfang. Der zog den gelernten Sechser Geis gegen Aue nämlich auf die zentrale Innenverteidigerposition. Flankiert von Jorge Meré und Rafael Czichos übernahm Geis von dort aus den Spielaufbau. Seine 98 Ballkontakte waren mit Abstand die meisten. Brachte außerdem 89 Prozent seiner Pässe an den Mann. Auch die Ecke vor dem 1:0-Siegtor kam von ihm.

Horn setzt sich durch

Die FC-Fans haben entschieden und Timo Horn zum Spieler des Spiels gewählt. Auf Twitter stimmten 60 Prozent für den FC-Torhüter. Auch auf Facebook setzte sich Horn deutlich vor Höger und Geis durch.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP