Profis | 07.10.2018

9. Spieltag

Infos zum Spiel gegen Duisburg

Nach einer überaus erfolgreichen Englischen Woche (Drei Spiele, drei Siege), kann der 1. FC Köln nun gegen den MSV Duisburg nachlegen. Alles Wichtige zur Vorbereitung auf die Partie gibt’s hier.

19 Punkte aus acht Spielen – der 1. FC Köln ist gut in die Saison gestartet. Jetzt kommt Schlusslicht Duisburg zum traditionsreichen Westduell ins RheinEnergieSTADION.

Formcheck

1. FC Köln: Nach der 3:5-Heimpleite gegen Paderborn hat sich die Elf von Trainer Markus Anfang gut gefangen. In umkämpften Spielen gegen Ingolstadt und in Bielefeld hat die Mannschaft gezeigt, dass sie die zweite Liga voll annimmt und sich durchzusetzen weiß. Die Defensive hat sich stabilisiert, die Offensive ist gefährlich wie eh und je.

MSV Duisburg: Ohne Sieg, aber mit neuem Trainer kommt der Tabellenletzte aus Duisburg nach Köln. Ilia Gruev wurde nach der 1:3-Niederlage gegen Regensburg durch Torsten Lieberknecht (zuletzt Braunschweig) ersetzt. Auswärts hat der MSV immerhin schon zweimal gepunktet (2:2 bei Union Berlin; 3:3 in Magdeburg).

Das sagen die Trainer

Markus Anfang: „Es ist ähnlich wie gegen Ingolstadt: Duisburg hat einen neuen Trainer. Aber wir konzentrieren uns voll und ganz auf unser Spiel und wollen unser Spiel durchbringen. Vor fast ausverkauftem Haus wollen wir die drei Punkte natürlich in Köln behalten.“

Torsten Lieberknecht: „Ich finde eine hochmotivierte Mannschaft vor. Es ist ein spezielles Spiel beim Tabellenführer. Der 1. FC Köln hat eine spezielle Art Fußball zu spielen. Wir müssen in Köln 90 Minuten fokussiert sein und wollen erste kleine Schritte machen.“

Personalsituation

1. FC Köln: Mathias Lehmann und Nikolas Nartey fallen weiter aus. Lasse Sobiech, Jorge Meré, Dominick Drexler und Simon Terodde haben ihre Krankheit auskuriert. Marcel Risse muss nach seiner Weisheitszahn-OP pausieren.

MSV Duisburg: Christian Gartner (Kreuzbandriss), Moritz Stoppelkamp (Oberschenkelzerrung) sowie Richard Sukuta-Pasu (Magen-Darm-Grippe) stehen nicht zur Verfügung.

Statistiken

  • Der 1.FC Köln hat von bisher acht Partien in der 2. Bundesliga dreimal gegen Duisburg gewonnen (3 Remis, 2 Niederlagen).
  • Von den letzten 19 Partien gegeneinander endete nur eine torlos  – am 9. November 2012.
  • Die beste Offensive der Liga (Köln 21 Tore; Duisburg 7) trifft auf die schlechteste Defensive (Duisburg, 17 Gegentore).

Topspieler des Gegners

Kapitän Kevin Wolze ist der Dauerbrenner beim MSV. Der Linksverteidiger ist seit 2011 im Verein und der erfahrenste Akteur auf dem Platz (215 Spiele / 27 Tore für Duisburg). Er hat in allen acht Partien dieser Saison auf dem Feld gestanden und beackert den Flügel in jeder Partie unermüdlich. Neben seinen Defensivqualitäten versprüht der 28-Jährige auch Gefahr in der Offensive. Er kann präzise Flanken schlagen und ist in dieser Saison mit zwei Toren und einer Vorlage der beste Scorer seiner Mannschaft. Außerdem führt er einen Großteil der Standardsituationen aus.

Wissenswertes

  • Markus Anfang spielte von 2004 bis 2006 beim MSV Duisburg. 2005 stieg er mit den Zebras mit 62 Punkten als Vizemeister in die Bundesliga auf, Zweitligameister wurde der 1. FC Köln (67 Punkte).
  • Die MSV-Spieler Daniel Mesenhöler, Fabian Schnellhardt und Cauly haben früher für den 1. FC Köln gespielt. Auch Sportdirektor Ivica Grilic lief in der Saison 2000/2001 zweimal für den FC auf.

Hinweise für FC-Fans

  • Anstoß der Partie ist um 20.30 Uhr.
  • Aus Sicherheitsgründen ist im Gastbereich und im Süden des RheinEnergieSTADION die Sektorentrennung aktiv
  • Besucher werden gebeten, frühzeitig und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Am Salzburger Weg finden seit der Sommerpause Kanalbauarbeiten statt. Die Arbeiten finden in offener Bauweise auch am Spieltag statt. Hierdurch kommt es zu Einschränkungen im Verkehr, der an der Baustelle vorbeigeführt werden muss. In den Bauabschnitten wird eine Lichtsignalanlage aufgestellt, so dass es zu Wartezeiten/ Rückstauungen kommen kann.
  • Das Anwohnerschutzkonzept greift bereits ab drei Stunden vor Anpfiff.
  • Taschen und Rucksäcke, die größer als DIN A4 sind, dürfen nicht ins RheinEnergieSTADION mitgenommen werden. Besucher können Gepäck und andere Gegenstände in den FC-Depots im Osten und im Südwesten abgeben.
  • Das FC-Kinderland ist bei diesem Spiel geschlossen.

FC-Fans können das Spiel in der FC-App mit dem Radio Köln FC-Radio und im Liveticker verfolgen.

Jetzt noch schnell im FC-Ticketshop die Restkarten für das Heimspiel gegen Duisburg sichern.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP