Profis | 15.09.2020

Zweithöchste Transfersumme in der FC-Geschichte

Jhon Cordoba wechselt zu Hertha BSC

Jhon Cordoba wechselt zu Hertha BSC. Der Kolumbianer unterschreibt einen Vertrag bis 2024 bei den Berlinern.

Jhon Cordoba wechselt vom 1. FC Köln zu Hertha BSC. Mit dem Verkauf des Stürmers erzielte der FC die zweithöchste Ablösesumme in der Vereinsgeschichte. Über die Transfermodalitäten haben die beiden Clubs Stillschweigen vereinbart. Der Kolumbianer unterschreibt einen Vertrag bis 2024 bei den Berlinern.

„Mit seinen Toren hatte Jhon entscheidenden Anteil am Klassenerhalt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Nach so einer Saison wägt man immer ab, ob man solch einen Spieler ziehen lässt. Letztlich war es Jhons Wunsch, zu wechseln – und wir haben mit Hertha eine Top-Lösung erzielt. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt

Jhon Cordoba kam im Sommer 2017 vom 1. FSV Mainz 05 zum 1. FC Köln. Seitdem spielte er 47 Mal für den FC in der Bundesliga (13 Tore, vier Vorlagen), zudem leistete er mit 20 Toren (drei Vorlagen) in der Zweitliga-Saison 2018/19 einen großen Beitrag zum direkten Wiederaufstieg. 
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041