Profis | 21.06.2020

Stimmen zur Partie gegen Frankfurt

Kainz: „Wir sind froh, unser Ziel erreicht zu haben“

Nach dem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt sprachen Cheftrainer Markus Gisdol, Torschütze Florian Kainz und Mark Uth über die Punkteteilung und den Klassenerhalt.

Mark Uth: „In der ersten Hälfte haben wir wenig zugelassen und die Führung erzielt. Im Endeffekt geht die Punkteteilung in Ordnung. Hinten raus war es eng, da hätten wir noch ein zweites Gegentor bekommen können. Wobei Jhon auch nochmal allein aufs Frankfurter Tor zugelaufen ist. In der Schlussphase war es schwer, wir sind auf der letzten Rille gelaufen. Es war ein sehr intensives Spiel. Ich glaube, unsere Leistung war viel besser als in den vergangenen Wochen. Wir haben in den vergangenen Wochen wirklich schlechte Spiele gemacht, wollten heute aber nochmal alles raushauen. Wir haben intern angesprochen, dass es so nicht weitergehen kann, weil wir sonst keinen Punkt mehr holen. Deshalb können wir heute zufrieden sein. Natürlich ist die Sieglosserie noch nicht beendet, aber wir haben heute alles reingehauen. Das wollen wir auch im letzten Spiel tun, um uns nicht mit einer Niederlage in die Sommerpause zu verabschieden. Es ist wichtig für die Köpfe, die Saison mit einem positiven Erlebnis zu beenden. Das Ziel war, nicht abzusteigen. Das haben wir geschafft und darüber sind wir sehr froh.

Florian Kainz: „Wir sind sehr froh, dass wir den Punkt geholt haben. Es war eine gute Leistung gegen einen guten Gegner. Natürlich wollten wir das Spiel gewinnen, das ist uns nicht gelungen. Aber in unserer aktuellen Phase nach so vielen sieglosen Spielen können wir mit dem Punkt im Endeffekt zufrieden sein. Unser Ziel war es immer, die Klasse zu halten. In der Hinrunde waren wir ganz unten, haben uns dann aber mit einer tollen Serie da rausgekämpft. Nach der Corona-Pause war es von den Punkten und teilweise auch von den Leistungen her nicht so gut, aber wir haben schon immer gewusst, wo wir stehen. Wir sind sehr froh, unser Ziel jetzt erreicht zu haben.

Markus Gisdol: „Das Spiel heute war offen. In der zweiten Hälfte hatten wir eine Phase, in der wir den Sack auch hätten zumachen können. Am Ende hat uns ein wenig die Power gefehlt, aber die Jungs haben bis zum Schluss alles reingehauen. Das Unentschieden ist ein großer Sieg. Die Freude über das erreichte Ziel Klassenerhalt überlagert alles. Wenn man zurückblickt auf die Zeit als wir angefangen haben, wird klar, wie viel Kraft es jeden Spieler und jeden Mitarbeiter gekostet hat und wie erleichtert wir sind. Ich bin stolz, wie sich die Mannschaft auf der letzten Rille in den vergangenen Wochen durchgekämpft hat. Dass wir in der nächsten Saison wieder in der Bundesliga spielen, ist die schönste Nachricht. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36