Profis | 25.07.2019

Trainingslager des 1. FC Köln

Kitzbühel-Ticker, Teil 3

Am dritten Tag des Trainingslagers in Kitzbühel gab es neben einer schweißtreibenden Einheit einen Teamausflug - und einen Abend mit den Fans.

+++ 8.15 Uhr: Rückblick auf Tag 2 +++

Auch in diesem Trainingslager werden die FC-Profis von NetCologne FC-TV begleitet. Ein paar Momente vom gestrigen Tag gibt's hier im Video. +++ 

+++ 10.00 Uhr: Jakobs muss zuschauen +++ 

Nach einem Warmup absolvieren die FC-Profis Torschuss- und Flankenübungen in unterschiedlichen Spielformen. Der verletzte Ismail Jakobs schaut sich die Einheit vom Rand aus an. "Das tut natürlich weh, nicht mit den Jungs trainieren zu können", sagt der Linksverteidiger. Am Abend wird er zurück nach Hause fliegen, um sich dort behandeln zu lassen. "Da kann ich mich dann auch etwas ablenken mit der Familie und Freunden", sagt Jakobs.

+++ 11.15 Uhr: Achim Beierlorzer im Gespräch +++

An einem der wenigen schattigen Plätze auf dem Gelände erläutert FC-Cheftrainer Achim Beierlorzer nach dem Training das Nachmittags-Programm. Statt einer zweiten Trainingseinheit gibt es einen gemeinsamen Ausflug zum Canyoning. "Ich habe das schon mal erlebt, das hat auch etwas mit Gruppenbildung und dem Überwinden von Ängsten zu tun. Natürlich nicht mit Gewalt, zudem geht es auch um die Dosierung des Trainings. Wir spielen am Freitag gegen Bologna, wenn wir da frisch sein wollen, wäre es falsch, heute zweimal zu trainieren. Die Jungs sind alle müde. Wir werden auch am Samstagnachmittag frei machen." 

Zu den beiden Spielen gegen Bologna und Villareal sagt Beierlorzer: "Das sind zwei sehr wichtige Tests auf sehr hohem Niveau für uns, bei denen sich jeder nochmal zeigen kann. Und wir können all das testen, was wir trainiert haben. Wir wollen eine Flexibilität im System sehen, also auch einen Plan B, wenn wir mal überspielt werden. Grundsätzlich wollen wir den Gegner jedoch früh anlaufen und in die Zweikämpfe kommen." Wichtig sei, dass es keine weiteren Verletzungen gibt - entsprechend werde das Training gesteuert, betont Beierlorzer. Jorge Meré soll gegen Bologna gar nicht oder nur wenig spielen, um dann am Sonntag voll einsatzfähig zu sein.

+++ 11.17 Uhr: Vier gegen Kess +++

Während der Trainer mit den Journalisten spricht, üben Birger Verstraete, Kingsley Ehizibue, Salih Özcan und Darko Churlinov Torschüsse. Keeper Thomas Kessler fliegt nach jedem Ball und bietet den Jungs eine Wette an ...

+++ 14.15 Uhr: Canyoning +++

Die Medientermine nach dem Mittagessen werden heute schnell erledigt, denn um 14 Uhr startet der FC-Tross zum Nachmittagsausflug. Auf dem Programm steht Canyoning. Darunter versteht man laut Wikipedia "das Begehen einer Schlucht von oben nach unten in den unterschiedlichsten Varianten. Durch Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, Schwimmen und manchmal sogar Tauchen gelangt man in geeigneter Ausrüstung durch die Schluchten." Wie das dann in der Praxis aussieht, könnt ihr hier verfolgen.

+++ 18.30 Uhr: Fanabend mit gutem Zweck +++

Vorstandsmitglied Stefan Müller-Römer begrüßt zum Fanabend auf dem Trainingsgelände des FC Eurotours Kitzbühel rund 400 FC-Fans. Darunter ist ein ganz Besonderer: Hubert Weindel (81) ist mit der Bahn ins Trainingslager gekommen. Eine Mitarbeiterin des Fan-Projekts nimmt ihn jeden Morgen vom Hotel mit zum Trainingsplatz.

Während die Fans auf die Mannschaft warteten, haben sie beim Team des Fan-Projekts 4.500 Lose dgekauft. Die FC-Vizepräsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher, die zunächst eine Spende der FC-Stiftung in Höhe von 2.000 Euro für ein Sozialprojekt in Kitzbühel überreicht haben, ziehen mit "Losfee" Big Ron die Hauptgewinner der Tombola. Spontan spendet einer von ihnen sein gewonnenes Trikot, getragen von Benno Schmitz beim 8:1 gegen Dresden, für eine weitere Versteigerung. Am Ende kommen insgesamt 4.500 Euro für die Stiftung und 2.600 Euro für die FC-Jugend zusammen. Vielen Dank, liebe FC-Familie!

+++ 19.50 Uhr: Die Mannschaft ist da +++

Das FC-Team trifft mit dem Bus am Platz ein und mischt sich unter die Fans. Es wird geplaudert, gefachsimpelt und gelacht - und natürlich werden jede Menge Selfies gemacht. Gegen 20.35 Uhr machen sich die Spieler auf den Weg zurück ins Hotel. Das nächste Training ist für Freitagmorgen um 10 Uhr angesetzt.  

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 SV Werder Bremen 0
15 1. FC Köln 0
16 1. FSV Mainz 05 0

FC-FANSHOP