Club | 18.12.2019

Fußballakademie

Klarstellung in Sachen China-Engagement

Erklärung des 1. FC Köln zur Absage des Projekts einer Fußballakademie in Shenjang.

Im Kölner Stadt-Anzeiger wurde am heutigen Mittwoch ausführlich darüber berichtet, dass der 1. FC Köln sich aus dem Projekt einer Fußballakademie in Shenjang zurückzieht. Zur Begründung dieser Entscheidung zitierte die Zeitung auch den FC-Mitgliederratsvorsitzenden Stefan Müller-Römer mit grundsätzlicher Kritik an jeglicher Form eines China-Engagements.  

Dazu stellt FC-Präsident Dr. Werner Wolf klar: „Wir haben beschlossen, das Projekt einer Fußballakademie in Shenjang in der derzeitigen sportlichen Situation nicht zu machen. Das hat mit dem Bündeln von Ressourcen und dem Setzen von Prioritäten zu tun, denn wir hätten bei dem Projekt auch Personal einsetzen müssen. Andere mögliche Formen der Zusammenarbeit, beispielsweise Sponsoring mit chinesischen Unternehmen, bleiben davon unberührt. Die unabgestimmten Äußerungen von Stefan Müller-Römer geben ausschließlich seine private Meinung wieder und entsprechen nicht der offiziellen Haltung des 1. FC Köln. Köln ist Partnerstadt von Peking. Der FC steht zu seinen demokratischen Werten ebenso wie zum internationalen Dialog.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
9TSG 1899 Hoffenheim36
101. FC Köln34
11Hertha BSC34

FC-FANSHOP