• Frauen | 12.04.2020

    FC-Frauen

    Kölsche Mädche: Schraa im Porträt

  • Frauen | 12.04.2020

    FC-Frauen

    Kölsche Mädche: Schraa im Porträt

Carolin Schraa ist Fußballerin bei den FC-Frauen in der FLYERALARM-Frauen Bundesliga – und eine starke Persönlichkeit. Im zweiten Teil der Serie Kölsche Mädche spricht die Bonnerin über ihren Wechsel zum FC und über eine Trefferquote von 106 Toren.

Carolin Schraa ist Stürmerin beim 1. FC Köln. Sie wurde in Bonn geboren, begann Medizin zu studieren und entschied sich anschließend dazu, Lehrerin zu werden – neben dem Fußball. Im Sommer 2016 wechselte sie zum 1. FC Köln, zuvor spielte sie für die Sportfreunde Ippendorf in der 4. Frauen-Liga. In drei Spielzeiten gelangen ihr 106 Treffer und so wurde der FC auf die Stürmerin aufmerksam.

In dieser Saison kämpfen die FC-Frauen um den Klassenerhalt in der Bundesliga, die allerdings aktuell durch die Corona-Phase unterbrochen ist. Die Serie Kölsche Mädche beschäftigt sich allerdings nicht nur mit der Fußballerin Caro Schraa, sondern gibt auch einen privateren Einblick. Schraa spricht über ihr Hobby Tennis und begründet im Video auch ihre Liebe zu Köln: „Diese Stadt lebt. Diese Stadt pulsiert.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FSV Mainz 050
11. FC Union Berlin0
11. FC Köln0