Profis | 22.08.2016

Training am Geißbockheim

Konkurrenz auf allen Positionen

Die Profis des 1. FC Köln haben am Montagnachmittag eine Trainingseinheit am Geißbockheim absolviert. Peter Stöger sprach nach dem Training über den Konkurrenzkampf im Team und blickte auf das Spiel gegen den SV Darmstadt 98.

Nach dem 7:0-Sieg in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals haben die FC-Profis am Montagnachmittag die Vorbereitung auf das erste Saisonspiel aufgenommen. Die Trainingseinheit am Geißbockheim begann für die Mannschaft von Peter Stöger zunächst im Kraftraum, wo Balance- und Stabilisierungsübungen auf dem Trainingsplan standen. Anschließend ging es zu Passübungen auf den Platz. Die Spieler, die im Pokal nicht über die vollen 90 Minuten im Einsatz waren, beendeten die Einheit bei einem Spiel auf dem Kleinfeld.

„Es ist der ausgeglichenste Kader, seit ich hier bin"Im Training müssen sich die FC-Spieler immer wieder beweisen, denn FC-Cheftrainer Peter Stöger kann aus dem Vollen schöpfen. „Es ist der ausgeglichenste Kader, seit ich hier bin. Die Qualität der Mannschaft hat sich in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich verbessert. In diesem Jahr haben wir auf allen Positionen Konkurrenzkampf. Auch unsere zweite Elf kann Bundesliga spielen. Es wird aber auch schwierig sein, zu entscheiden, wen man bei den Spielen zu Hause lässt.“

Die Bundesliga-Saison startet für den FC am Samstagnachmittag mit einem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98. Die Lilien haben in der vergangenen Saison erstmals in ihrer Vereinsgeschichte den Bundesliga-Klassenerhalt geschafft. Peter Stöger ist gewarnt: „Darmstadt wurde in der letzten Saison zu den Abstiegskandidaten gezählt, letztlich blieben sie die gesamte Saison über dem Strich. Diese Situation haben sie dieses Jahr wieder. Das spielt ihnen in die Karten.“

Schlagwörter:

Training Peter Stöger
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
10Hertha BSC35
111. FC Köln34
12FC Augsburg31