Profis | 02.03.2016

Training am Geißbockheim

Kopfprellung bei Modeste

Die Profis des 1. FC Köln haben am Mittwochmorgen am Geißbockheim trainiert. Anthony Modeste fehlte aufgrund einer Kopfprellung, die er im Spiel in Ingolstadt erlitten hatte.

Am Mittwochmorgen um 11 Uhr fand die einzige öffentliche Trainingseinheit vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 statt. Die Startformation vom Auswärtsspiel in Ingolstadt blieb mit Ausnahme von Anthony Modeste in der Halle, der Rest absolvierte draußen am Geißbockheim Laufeinheiten und Übungen am Ball. Nach eingehenden Untersuchungen ist bei Anthony Modeste durch den Tritt eine schmerzhafte Prellung am Kopf diagnostiziert worden. Eine schwerwiegendere Kopfverletzung konnte unter anderem durch Bild-gebende Verfahren ausgeschlossen werden. Sein Einsatz am Samstag gegen Schalke ist offen.

"Es geht Jonas wieder besser. Es ist die Entscheidung von ihm, den Physiotherapeuten und den Ärzten, wie hoch das Risiko ist." // Peter Stöger über Jonas HectorWieder auf dem Platz standen hingegen Jonas Hector und Simon Zoller. Die beiden trainierten individuell mit Reha-Trainer Marcel Abanoz. „Es geht Jonas wieder besser. Es ist die Entscheidung von ihm, den Physiotherapeuten und den Ärzten, wie hoch das Risiko für Samstag ist“, sagte FC-Cheftrainer Peter Stöger nach dem Training. „Bei Simon gibt es auch noch nächste Woche Untersuchungen. Bis dahin ist er im Trainingsbetrieb.“

Die nächste Trainingseinheit findet am Donnerstag, den 3. März um 15 Uhr am Geißbockheim statt. Sie ist nicht öffentlich.

Schlagwörter:

Trainingsbericht Anthony Modeste Simon Zoller Jonas Hector
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg26
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP