Profis | 30.03.2018

Vorbericht

Lob vom Gegner

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag bei der TSG Hoffenheim an. Die Sinsheimer blieben zuletzt vier Spiele in Folge ungeschlagen und haben ein festes Ziel.

Die TSG Hoffenheim hat Europa voll im Blick. Das Team von Cheftrainer Julian Nagelsmann steht auf dem siebten Tabellenplatz und ist auf einem guten Weg, sich auch in dieser Saison für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Trotzdem sollte die TSG auch gegen den FC punkten, denn hinter den Sinsheimern drängen bereits der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach. Der Vorsprung auf den VfB Stuttgart beträgt nur noch zwei Zähler.

Der 1. FC Köln steht in der Rückrundentabelle sogar knapp vor der TSG Hoffenheim. Der FC holte aus den vergangenen zehn Partien 14 Punkte, die TSG Hoffenheim 13 Zähler.

So blickt TSG-Trainer Nagelsmann auf die Partie
Julian Nagelsmann sagte vor der Partie: „Ich schätze Köln sehr stark ein. Gegen Leverkusen hatten sie einen sehr guten Tag und haben sich in letzter Zeit gut entwickelt. Sie sind wahrscheinlich einer der besten Vorletzten, die es in Europa gibt. Köln spielt jetzt in verschiedenen Grundordnungen, sie haben verschiedene Angriffsmuster. Früher standen sie tiefer, heute variieren sie sehr viel. Ihr großes Plus im Abstiegskampf ist, dass sie aktuell einige torgefährliche Spieler auf dem Platz haben."

Die Bilanz
Die Gesamtbilanz spricht leicht für den 1. FC Köln. Der FC gewann gegen die TSG Hoffenheim insgesamt achtmal. Sechs Partien endeten mit einem Remis. Sechs Mal ging Hoffenheim als Sieger vom Platz. Inzwischen ist Hoffenheim aber seit fünf Bundesliga-Spielen gegen den FC ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis). Das Hinspiel gewann das Team von Nagelsmann mit 3:0.

Viele Optionen beim FC
Stefan Ruthenbeck hat gegen die TSG Hoffenheim die Qual der Wahl. Die zuletzt angeschlagenen Spieler sind in der Länderspielpause ins Training zurückgekehrt. Damit sind Leonardo Bittencourt, Simon Terodde, Matthias Lehmann und Milos Jojic wieder eine Option. Bei der TSG Hoffenheim ist Ermin Bicakcic fraglich, da er sich bei seiner Reise mit der bosnischen Nationalmannschaft eine Adduktoren-Zerrung zugezogen hat. Stefan Posch und Kerem Demirbay sind laut Trainer Nagelsmann noch keine Option für die Partie gegen den FC.

Schlagwörter:

TSG Hoffenheim
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 16
2 1. FC Union Berlin 13
3 SG Dynamo Dresden 12

FC-FANSHOP