Profis | 10.04.2018

Training am Geißbockheim

Maroh noch nicht dabei

Am Dienstag hat der FC die neue Trainingswoche eingeläutet. Timo Horn und Marcel Risse trainierten individuell.

Am Dienstag haben die FC-Profis rund 90 Minuten am Geißbockheim trainiert. Torwart Timo Horn, der im Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 eine Prellung am linken Unterarm erlitten hatte, arbeitete mit Torwarttrainer Andreas Menger individuell. Er soll bereits in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Auch Marcel Risse absolvierte eine individuelle Einheit. Dominic Maroh fehlte hingegen am Dienstag auf dem Platz: „Da fangen wir langsam wieder an, er war auf dem Rad aktiv“, so FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck.

Auf dem Plan standen für die Profis Passübungen, Überzahlspiele und ein längeres Abschlussspiel. Stefan Ruthenbeck, der nach dem Unentschieden gegen Mainz noch sichtlich enttäuscht gewesen war, äußerte sich am Dienstag kämpferisch: „Wir wollen so viele Punkte wie möglich holen aus den letzten Partien.“ Mit Blick auf die Partie in Berlin ist der Coach optimistisch: „Die Mannschaft hat das Pokalspiel in der Hinrunde dort gewonnen. Das können und wollen wir wiederholen.“

Gegen Mainz habe er eine Reaktion seiner Spieler auf das Spiel in Hoffenheim gesehen. Das belegten auch die individuellen Statistiken der Spieler. Nichtsdestotrotz habe man zu viel zugelassen, so Ruthenbeck: „Die Mainzer hatten vor allem in der zweiten Hälfte gute Kontermöglichkeiten. Allerdings hätten wir schon früher das 2:0 machen können. Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können.“

Am Mittwoch trainieren die FC-Profis um 10 Uhr und 15 Uhr.

Schlagwörter:

Trainingsbericht
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Sport-Club Freiburg 30
17 Hamburger SV 25
18 1. FC Köln 21
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP