Profis | 09.02.2018

Vorbericht

Mit Zuversicht nach Frankfurt

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den BVB steht für den FC das nächste Endspiel in der Bundesliga an. Am Samstag geht es für das Team von Stefan Ruthenbeck um drei wichtige Punkte in Frankfurt.

Die Elf von Trainer Niko Kovac steht auf Rang sechs und hat nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten. Nach einem starken Rückrundenbeginn mit zwei Siegen und einem Unentschieden erlitten die Frankfurter vergangenen Spieltag einen leichten Dämpfer gegen den FC Augsburg (0:3).

Das sagen die Trainer

FC-Cheftrainer Ruthenbeck weiß um die Stärken der Frankfurter: „Wir treffen auf einen guten Gegner. Sie sind in der Defensive gut organisiert. Das wird eine harte Aufgabe.“ Dennoch stimme ihn die Art und Weise des Auftretens seiner Mannschaft positiv, so Ruthenbeck.

Frankfurts Trainer Niko Kovac hat viel Respekt vor dem Team von Stefan Ruthenbeck: „Es hat sich in Köln seit dem Trainerwechsel eine Aufbruchsstimmung breitgemacht. Sie haben die Qualität für das obere Mittelfeld. Die Mannschaft die zu uns kommt, ist nicht die, die wir in der Hinrunde gesehen haben.“ Kovac kann gegen den FC personell aus dem Vollen schöpfen.

Die Statistik

Die Gesamtbilanz in der Bundesliga spricht leicht für den FC, bei 31 Siegen, 29 Niederlagen und 25 Unentschieden. Auswärts in Frankfurt hat der 1. FC Köln bereits zwölfmal gewonnen und in 42 Spielen starke 61 Tore erzielt. Allerdings gewann die Eintracht die letzten drei Heimspiele gegen den FC. In der Commerzbank-Arena treffen am Samstag zwei formstarke Teams aufeinander: Das Team von Trainer Niko Kovac belegt den sechsten Rang in der Rückrundentabelle, der FC rangiert auf Platz drei.

Viele Optionen für Ruthenbeck


Stefan Ruthenbeck bieten sich für Samstag einige Optionen. Marcel Risse kommt nach seiner Verletzung immer besser in Fahrt und steht im Kader für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Darüber hinaus ist Tim Handwerker seit dieser Woche wieder zurück im Mannschaftstraining. Lediglich Sehrou Guirassy musste auf Grund einer Sprunggelenksproblematik in dieser Woche kürzer treten, er ist am Wochenende nicht dabei. Leonardo Bittencourt, Nikolas Nartey und Christian Clemens werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Hier geht's zum Kader für das Spiel gegen die Eintracht.

Hinweise für Fans


4.000 Fans werden den FC nach Frankfurt begleiten. Hinweise für mitreisende Fans gibt es hier. Ihr könnt das Spiel zudem im FC-Liveticker und im Radio Köln FC-Radio live über fc.de oder die FC-App verfolgen.

Schlagwörter:

Vorbericht
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 27
2 1. FC Köln 24
3 1. FC Union Berlin 23

FC-FANSHOP