Frauen | 30.07.2020

Champions-League-Siegerin verstärkt FC-Frauen

Müller-Prießen kommt aus Paris

Die FC-Frauen haben Marith Müller-Prießen vom französischen Erstligisten Paris FC verpflichtet. Die 29-jährige Defensivspezialistin gewann bereits die Champions League, den UEFA Women’s Cup und zweimal den DFB-Pokal.

Den FC-Frauen ist der nächste große Transfer gelungen: Der FC verpflichtet Marith Müller-Prießen. Die 29-jährige Defensivspielerin kommt ablösefrei vom französischen Erstligisten Paris FC und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. In Deutschland spielte sie bereits für den FCR 2001 Duisburg, Bayer 04 Leverkusen und fünf Jahre für den 1. FFC Frankfurt. Mit den Frankfurterinnen wurde sie im Jahr 2015 Champions-League-Siegerin und stand damals im Finale beim 2:1-Sieg gegen Paris Saint-Germain zusammen mit FC-Spielerin Peggy Nietgen in der Startelf. Mit dem FCR 2001 Duisburg gewann Müller-Prießen den UEFA Women’s Cup 2009 und den DFB-Pokal 2009 und 2010. In der vergangenen Saison spielte sie bei Paris FC, die Spielzeit wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen – Paris FC stand zu diesem Zeitpunkt auf Platz fünf.

Die Junioren-Nationalmannschaften des DFB durchlief sie von der U17 bis zur U23. Insgesamt kommt sie auf 203 Bundesliga-, 24-DFB-Pokalspiele und 19 Champions-League-Partien. Müller-Prießen ist der fünfte Neuzugang der FC-Frauen für die kommende Spielzeit.

Trainer Sascha Glass sagt: „Es ist keine Frage, dass Marith von ihren Fähigkeiten eine sehr gute Bundesligaspielerin ist. Deswegen sind wir stolz, dass wir sie von unserem Zukunftskonzept überzeugen konnten, auch in der 2. Bundesliga für uns zu spielen. Sie steigert unsere Qualität in der Defensive und bringt nationale und internationale Erfahrung mit nach Köln.“

Marith Müller-Prießen sagt: „Ich freue mich riesig auf die für mich komplett neue Herausforderung. Nachdem die französische Liga bereits im März abgebrochen wurde, kann ich es nach der langen Corona-Zwangspause kaum erwarten, wieder anzugreifen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass die FC-Frauen nächstes Jahr wieder erstklassig sind, um in der Liga zu spielen, in die dieser Traditionsclub langfristig zweifelsfrei gehört.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln1
17FC Schalke 041