Profis | 27.12.2018

„Servus Klaus“

Neue Tipps vom FC-Chefphysio

Die dritte Folge von „Servus Klaus“ ist ab sofort auf dem YouTube-Kanal des 1. FC Köln und NetCologne FC-TV abrufbar. Diesmal spricht FC-Chefphysio Klaus Maierstein über Bänderrisse und ihre Behandlung.

In seinem Video-Blog „Servus Klaus“ gibt FC-Chefphysiotherapeut Klaus Maierstein Einblicke in seine Arbeit mit den FC-Profis, behandelt aber auch Themen rund um den Freizeit-, Breiten-, und Gesundheitssport. In den bisherigen Folgen ging es bereits um Muskelverletzungen und den Unterschied zwischen einer Erkältung und einem grippalen Infekt. 

In der neuesten Ausgabe erklärt Maierstein das Sprunggelenk und spricht über mögliche Verletzungen. Er thematisiert unter anderem den Aufbau des Sprunggelenks und die Symptome eines Bänderrisses. Direkt aus der FC-Kabine zeigt er anhand von Vorführmaterialien, welche Erstmaßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten bei einem Bänderriss möglich sind. Zum Abschluss geht er umfassend auf Rehabilitations- und Präventivmaßnahmen ein. 

Präsentiert werden die Clips von FC-Partner Aspecton. Die Geschichte des international agierenden Familienunternehmens mit eigener Herstellung von Gesundheitsprodukten in Deutschland begann 1893 in Köln, wodurch das Unternehmen eine enge Verbindung zur Region und damit auch zum FC hat. 

Themen-Vorschläge für weitere Folgen sind per Mail an info@aspecton.de herzlich willkommen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 37
2 1. FC Köln 36
3 FC St. Pauli 34

FC-FANSHOP