Profis | 02.09.2022

Zehn Fakten zum Wolfsburg-Spiel

Power-FC trifft auf bisher harmlose Wölfe

Der 1. FC Köln ist am Samstag, 3. September 2022, zum fünften Spieltag der Bundesliga-Saison 2022/23 beim VfL Wolfsburg zu Gast. Bevor die Partie um 15.30 Uhr angestoßen wird, gibt es hier zehn interessante Fakten zum Duell.

1. Der FC ist in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Beim Punktgewinn gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Spieltag baute das Team von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart seine Serie auf vier Partien ohne Niederlage aus. So gut startete der FC zuletzt in der Saison 2016/17 in die Bundesliga. Damals gab es erst am achten Spieltag die erste Saisonniederlage.

2. Der FC ist in einigen Leistungswerten überdurchschnittlich unterwegs. Bei Ballbesitz, erfolgreichen Pässen aus dem Spiel, gewonnenen Zweikämpfen, Gesamtlaufdistanz und Torschüssen liegen die Werte der Baumgart-Elf über dem Bundesliga-Durchschnitt.

3. Mit nur zwei Punkten aus den ersten vier Spieltagen startete der VfL Wolfsburg so schlecht wie seit 21 Jahren nicht mehr in die Bundesliga. In der Saison 2001/02 wurden die Wölfe nach einer Aufholjagd noch Zehnter.

4. Gute Erinnerung an den letzten Besuch in Wolfsburg: Am 16. Spieltag der vergangenen Saison drehte der FC einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg. Es war der erste Auswärtssieg in der vergangenen Spielzeit.

5. Seit drei Partien ist der VfL in der Bundesliga ohne Torerfolg. Vier torlose Begegnung am Stück gab es in der Bundesliga-Historie der Wölfe noch nicht.

6. Der VfL hatte bislang nur eine Großchance – Bundesliga-Tiefstwert. Für ein Tor brauchen die Wolfsburger 23 Versuche, nur Hertha weist eine schlechtere Trefferquote auf.   

7. Power nach der Pause: Der FC erzielte 83 Prozent seiner Tore in der zweiten Halbzeit, das ist der höchste Anteil in der Bundesliga.

8. Der FC beendete drei seiner vier Bundesligaspiele in Überzahl. In der vergangenen Saison gab es dieses Szenario keinmal. Aus 134 Minuten Überzahlspiel (55 Minuten gegen Schalke, 45 Minuten gegen Leipzig und 34 Minuten gegen Stuttgart) holte der FC fünf Punkte.

9. FC-Coach Baumgart kehrt am Samstag an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der ehemalige Stürmer bestritt als Spieler 32 seiner 225 Bundesligapartien für den VfL Wolfsburg. Dabei erzielte er fünf seiner 29 Bundesliga-Tore.

10. Die Partie ist das 33. Aufeinandertreffen in der Bundesliga. Mit sieben FC-Siegen, zehn Unentschieden und 15 Niederlagen hat der VfL in der Bilanz deutlich die Nase vorne.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP