Profis | 12.12.2020

Stimmen zum Mainz-Spiel

Rexhbecaj: „Sind noch enger zusammengerückt“

Nach dem 1:0-Sieg gegen Mainz äußerten sich Torschütze Elvis Rexhbecaj, Timo Horn und Cheftrainer Markus Gisdol zur Partie.

Elvis Rexhbecaj: Wir sind als Team in den vergangenen Wochen, als wir ständig kritisiert wurden, nochmal enger zusammengerückt. Wir stehen zusammen, egal was passiert. Das zeichnet uns aus. Und wir haben mittlerweile auch das notwendige Glück in engen Spielen. Das hat uns in den ersten Saisonspielen gefehlt. Ich will heute als Torschütze auch gar nicht hervorgehoben werden. Es ist scheißegal, wer das Tor macht. Wir nehmen die drei Punkte mit nach Hause. Das zählt. Wir haben heute in der Schlussphase gezeigt, dass wir auch in Unterzahl gut verteidigen können. Das üben wir auch im Training. Und jetzt fahren wir glücklich zurück nach Köln. Am Mittwoch geht es schon weiter. In die Partie gegen Leverkusen werden wir mit demselben Willen und Einsatz gehen, wie wir es heute gegen Mainz und auch zuvor in den Spielen getan haben.  

Timo Horn: Wir sind überglücklich. Wir wussten, wie wichtig das Spiel gegen Mainz ist – gerade mit Blick auf die kommenden Aufgaben gegen Leverkusen und Leipzig, die absolute Top-Mannschaften haben. Das heute war ein ganz wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Am Ende hatten wir Glück, weil Mainz in Überzahl Riesenchancen in der Schlussphase hatte. Da spielt man nicht alle Tage zu null. Aber wir haben auch schon viel Scheiße erlebt in den ersten Spielen der Saison. Da tut es heute auch mal gut, dass das Glück heute auf unserer Seite war. Wir hätten vor dem Platzverweis schon das 2:0 machen müssen, dann wäre das Spiel ohnehin anders gelaufen. Wir haben in den letzten Minuten Kopf und Kragen riskiert – und wurden belohnt. Es tut gut, dass wir auch endlich mal zu Null gespielt haben. Wir haben auch in den vergangenen Wochen häufig gut verteidigt, aber es war uns nie gelungen, ohne Gegentreffer zu bleiben. Dass wir heute ohne Gegentor geblieben sind, macht den Sieg umso schöner.

Markus Gisdol: Es waren in den vergangenen Wochen keine Floskeln, als wir gesagt haben, dass wir kurz davor sind, das Ruder herumzureißen. Es tut gut, dass wir das jetzt mit Punkten belegen können. Timo Horn war heute hervorragend. Es freut mich, ihn so zu sehen. Nicht nur seine Paraden, auch wie er die Mannschaft von hinten geführt hat. Und wir haben zu Null gespielt. Auch das freut mich für ihn. Wir haben mit viel Energie die drei Punkte geholt. Jetzt fahren wir glücklich nach Hause. Aber das war erst der elfte Spieltag. Wir müssen weiter konzentriert arbeiten.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld17
161. FC Köln15
171. FSV Mainz 057