Club | 07.05.2018

Neuer Vertrag bis 2024

RheinEnergie bleibt FC-Partner

Die RheinEnergie bleibt für weitere sechs Jahre Partner des 1. FC Köln und engagiert sich dabei auch im Nachwuchs. Ebenfalls verlängert wurde die Namensgeberschaft für das RheinEnergieSTADION.

Der 1. FC Köln und die RheinEnergie verlängern ihre Partnerschaft. Der Kölner Energieversorger wird bis mindestens 2024 Namensgeber des Kölner WM-Stadions bleiben. Zudem setzt die RheinEnergie das seit 2006 bestehende Engagement bei der U21 des FC fort und bleibt Namensgeber des Trainingsgeländes am Geißbockheim sowie Partner des FC Kids-Clubs.

FC-Präsident Werner Spinner betonte bei der offiziellen Bekanntgabe der Vertragsverlängerung am Geißbockheim: „Die Zusammenarbeit mit der RheinEnergie funktioniert in guten wie in schlechten Zeiten. Als regional verwurzeltes Unternehmen ist die RheinEnergie ein wichtiger Partner für uns. Es ist ein gutes Signal, dass wir nun eine langfristige Verlängerung erreicht haben, zu der auch gehören wird, die Südkurve nach Hans Schäfer zu benennen. Als Trikot-Sponsor unserer U21 und Partner im RheinEnergieSportpark am Geißbockheim bleibt die RheinEnergie zudem weiter unserer Nachwuchsabteilung eng verbunden.“

„Langfristigkeit ist ein wichtiges Element einer erfolgreichen Partnerschaft, das zeigt sich bei der Namensgebung des Stadions ganz besonders“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Entsprechend freuen wir uns, dass die RheinEnergie uns ein marktgerechtes Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht hat. Wir haben eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, von der beide Seiten profitieren und in der wir in den kommenden Jahren einige innovative Themen wie Elektromobilität gemeinsam besetzten werden.“

„Mir stonn zo Dir, FC, und zwar für weitere sechs Jahre.  Wir freuen uns, dass wir unsere Partnerschaft mit dem 1. FC Köln als Stadionnamensgeber ebenso wie als Partner und Förderer der FC-Jugend fortsetzen können. Ich finde es gerade jetzt wichtig, ein klares Zeichen zu setzen: Wir glauben an den FC, wir teilen nicht nur internationale Erfolge, sondern auch das Fußballfieber der zweiten Liga“, sagt Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG. „Unsere Partnerschaft mit dem FC soll eine lebendige Partnerschaft sein, eine energiegeladene Partnerschaft, oder besser gesagt: Eine Energiepartnerschaft. Elektromobilität etwa spielt eine zunehmend wichtigere Rolle; wir wollen sie rund um den FC ermöglichen und fördern. Dieses Thema bietet sich an, vor allem rund um die FC-Spiele. Wir unterstützen da etwa durch Ladeinfrastruktur, auch für Zweiräder. Wir haben aber auch in und um das Stadion herum noch Weiteres vor.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 20
2 SpVgg Greuther Fürth 19
3 FC St. Pauli 19

FC-FANSHOP