Profis | 30.07.2021

FC-Rückkehrer

Schindler: „Jeder will an seine Höchstleistung kommen“

Kingsley Schindler ist nach einjähriger Leihe zu Hannover 96 wieder beim 1. FC Köln. In der Endphase der Vorbereitung sprach der Rechtsaußen über seine Rückkehr zum FC, ein Lob von Steffen Baumgart – und seinen Blick nach vorne.

Kingsley Schindler sprach über:

…das Lob von Steffen Baumgart, dass er eine gute Vorbereitung gespielt hat: Ich freue mich, dass der Trainer das so sieht und mir gutes Feedback gibt. Das ist die Bestätigung dafür, dass ich gut arbeite.

…seine Rückkehr nach Köln: Ich weiß, was ich kann. Leider habe ich es in den vergangenen Monaten nicht so häufig zeigen können – auch wegen Verletzungen. Ich bin aber überzeugt davon, dass ich die Qualität habe, um mich hier durchzusetzen. Viele Jungs aus der Mannschaft kenne ich noch. Das ist ein Vorteil für mich, ich habe mich direkt gut aufgehoben gefühlt. Auch die Leute im Staff geben mir alle ein gutes Gefühl. Das ist wichtig. Nur so kann man sich als Spieler auch auf dem Platz wohlfühlen.

…die einjährige Leihe zu Hannover 96: Im Nachhinein kann man sagen, dass es besser hätte laufen können. Aber ich will gar nicht so viel darüber reden. Es ist so gewesen, dafür gab es verschiedene Gründe. Viel wichtiger als die Vergangenheit ist für mich, dass ich jetzt gutes Feedback von meinem neuen Trainer bekomme. Ich freue mich, wieder beim FC zu sein und hier Gas geben zu können. Es steht eine neue Saison an. Darauf konzentriere ich mich.

…die Qualität der Mannschaft: Mein Eindruck ist sehr positiv. Wir spielen einen guten Ball. Die Art und Weise, wie der Trainer spielen lassen will, passt gut zu uns. Wir sind als Mannschaft auf einem guten Weg. Die Einheiten sind sehr intensiv. Es ist sehr viel Feuer drin, die Jungs geben Gas. Genau das will der Trainer sehen. Jeder versucht, im Training auf sich aufmerksam zu machen. Umso größer ist der Konkurrenzkampf. Das spornt jeden an, an seine Höchstleistung zu kommen. Davon profitieren wir alle.

…Steffen Baumgart: Er pusht einen immer wieder. Auch, wenn etwas nicht so gut geklappt hat. Wenn zum Beispiel jemand den Ball verloren hat, vermittelt der Trainer einem immer das Gefühl, dass man es umso besser machen kann, indem man den verlorenen Ball zurückerobert. Das ist wichtig für die Köpfe der Spieler. 

…seine Rolle im Team: Im Endeffekt spiele ich da, wo der Trainer mich aufstellt. Ich habe Qualitäten in der Offensive und in der Defensive. Mein Ansporn ist groß, mich beim FC und in der Bundesliga durchzusetzen. Darauf arbeite ich hin.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Bayer 04 Leverkusen7
71. FC Köln7
81. FC Union Berlin6

FC-FANSHOP