Profis | 01.03.2020

FC-Verteidiger

Schmitz: „Wir wissen, worauf es ankommt“

Beim 3:0-Sieg gegen Schalke überzeugte Benno Schmitz erneut auf der Position des Linksverteidigers – und das, obwohl er weite Teile der Partie mit einer Kopfverletzung bestreiten musste. Am Morgen nach dem Sieg sprach Schmitz über die Verletzung, das Spiel und die positive Entwicklung der vergangenen Monate.

Benno Schmitz sprach nach dem Training am Sonntag über…

… seine Kopfverletzung: „Ich wurde gestern nach dem Spiel noch genäht. Aber heute ist es eigentlich ganz gut. Natürlich sind noch ein paar Schmerzen da. Aber es wird verheilen.“

… den Sieg gegen Schalke: „Wir sind super reingekommen, haben direkt das 1:0 gemacht. Wir agieren als Team im Moment sehr geschlossen und sehr gut. Deswegen klappt es gerade gut. Aber wir wissen, dass wir so eine Leistung möglichst in jedem Spiel auf den Platz bringen müssen. Das funktioniert nicht von selbst. Im nächsten Spiel geht es wieder bei Null los.“

… die Entwicklung der vergangenen Monate: „Ich glaube, dass wir durch den Trainerwechsel einen Neustart hatten. Wir haben ein Erfolgserlebnis gebraucht, um wieder etwas Luft zu bekommen und an uns zu glauben. Es war extrem wichtig, dass wir mit drei Siegen in Folge in die Winterpause gegangen sind. So konnten wir den Schwung gut mit ins neue Jahr nehmen. Wir wissen jetzt, worauf es ankommt. Wir kennen die Abläufe. Da fällt es einem auch leichter, ins Team zu kommen.“

… eine mögliche Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt: „Ich würde nicht sagen, dass das schon eine Vorentscheidung war. Wir haben bis zur Länderspielpause extrem wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten. Wenn wir diese Spiele gut gestalten, können wir einiges an Boden gut machen.“

… die Aufgabe, auf der Linksverteidigerposition zu spielen: „Ich komme damit ganz gut klar. Ich habe schon in Salzburg ein Jahr oder sogar anderthalb Jahre lang links hinten gespielt. Deswegen passt es ganz gut.“

… das Zusammenspiel mit Ismail Jakobs: „Iso macht es überragend vorne. Er arbeitet auch viel mit nach hinten. So wie es die ganze Mannschaft gegen den Ball macht. Das hilft uns in der Verteidigungsreihe, die Räume eng zu machen und einen guten Zugriff auf den Gegner zu haben.“
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36