Profis | 14.05.2022

Stimmen zur Niederlage in Stuttgart

Schwäbe: „Auf diese Saison können wir absolut stolz sein“

Im letzten Bundesliga-Spiel der Saison 2021/22 musste sich der 1. FC Köln in einer intensiven Begegnung dem VfB Stuttgart mit 1:2 geschlagen geben. Nach den 90 Minuten sprachen Mark Uth, Marvin Schwäbe und FC-Cheftrainer Steffen Baumgart über die Niederlage.

Markt Uth: „Wir hatten Probleme in die Partie hereinzukommen. In der ersten Halbzeit haben wir es gar nicht gut gemacht, hatten viele individuelle Fehler drin. Marvin Schwäbe hat heute überragend gehalten. Es ist Wahnsinn, dass wir im Anschluss keine zehn Sekunden später das 0:1 kassieren. Dass wir das 1:2 in der 90. Minute bekommen, ist für uns natürlich maximal unglücklich. Für den VfB war das umso schöner. Es war eine Wahnsinnsstimmung. Vor den zwei Niederlagen gegen Stuttgart und Wolfsburg hatten wir mit vier Siegen am Stück eine Riesenserie. Wir haben die Spielidee von Steffen Baumgart gut umgesetzt. Wir sind dankbar, dass der Coach und das Trainerteam so hart mit uns gearbeitet haben. Jetzt konnten wir die Lorbeeren einsammeln. Wir können sehr stolz sein auf diese Saison. Es war eine tolle Spielzeit, die belohnt wurde mit der Conference League. Darauf freuen wir uns sehr.“

Marvin Schwäbe: „Zwischendurch haben wir die Info bekommen, dass ein Sieg für Platz sechs reichen könnte. Wir haben dann nochmal alles nach vorne geworfen. Auf der anderen Seite mussten wir dann das 1:2 hinnehmen, was sehr ärgerlich für uns war. Natürlich bin ich stolz auf meine Leistung, aber wenn man kurz vor der sicheren Teilnahme am Europapokal steht und es dann nicht schafft, ist es ärgerlich. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht das gezeigt, was wir wollten. Auf diese Saison können wir absolut stolz sein. Für uns ist das ein Riesenerfolg, gerade nach dem, was in der vergangenen Spielzeit beim FC passiert ist.

Steffen Baumgart: „Wir freuen uns über die Saison, aber über das Spiel und das Ergebnis nicht. Beide Teams haben ihr Gesicht gezeigt und nach vorne gespielt. Man muss aber sagen, dass uns Marvin heute mehrfach im Spiel gehalten hat. In der ersten Hälfte haben wir gehemmt und zu langsam gespielt. Deshalb war ich in der ersten Hälfte nicht zu hundert Prozent zufrieden. In der zweiten Hälfte konnten wir Druck machen. Unsere Wechsel haben gut funktioniert. Beide Teams haben bis zum Ende auf Sieg gespielt. Stuttgart hat das zweite Tor gemacht. Ich möchte den Stuttgartern zum Klassenerhalt gratulieren. Wir wollten in dieser Saison einen gemeinsamen Weg gehen. Das hat geklappt. Wir haben jetzt zweimal verloren, aber die Leistung hat gestimmt. Wenn wir die Leistungen dieser Saison in die nächste tragen, kann auch die nächste Saison eine gute werden.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP