Profis | 31.08.2019

Fan-Abstimmung

Skhiri ist Spieler des Spiels

Dank eines großen Kraftakts hat der 1. FC Köln in Freiburg den ersten Sieg der Saison eingefahren. Zum Mann des Tages beim 2:1-Erfolg wählten die FC-Fans den Siegtorschützen Ellyes Skhiri.

Gleich zwei Nackenschläge hat der 1. FC Köln am Samstagnachmittag in Freiburg überwunden. Nachdem die vermeintliche FC-Führung durch Kingsley Schindler nachträglich aberkannt wurde und Freiburg kurz darauf durch ein unglückliches Eigentor von Rafael Czichos in Führung ging, kam der FC doch noch zurück – und drehte in der Nachspielzeit noch die Partie. Nach der Partie stimmten die FC-Fans auf den digitalen Kanälen über ihren Spieler des Spiels ab. Zur Wahl standen Anthony Modeste, Ellyes Skhiri und Birger Verstraete.

Anthony Modeste: Der Knoten ist geplatzt! Sein wuchtiger Kopfball zum 1:1 war für Anthony Modeste der erste Treffer der Saison – und für den FC das Signal, dass an diesem Tag in Freiburg doch etwas möglich war. „Dieses Tor machen nicht viele“, lobt Geschäftsführer Armin Veh. Diesmal über weite Strecken alleinige Spitze, rieb sich in den Duellen mit der Freiburger Dreierkette unermüdlich auf. Führte 20 Zweikämpfe (FC-Bestwert), davon 15 in der Luft, von denen er starke neun gewann (ebenfalls Bestwert), darunter eben den vor seinem Tor. Aber auch mit dem Fuß war Anthony Modeste stark: 87,5 Prozent seiner Pässe kamen an.

Ellyes Skhiri: Glutzhitze in Freiburg? Ellyes Skhiri waren die 32 Grad im Schatten nicht anzumerken. Lief, lief und lief – als wären es 18 Grad und Nieselregen. Stopfte Löcher, trieb an – und hatte in der Nachspielzeit noch Luft für einen magischen Moment: Eroberte in der 92. Minute im Mittelfeld den Ball, ließ seinen Gegenspieler gleich zweimal aussteigen und setzte dann zu einem unaufhaltsamen Sololauf in den Freiburger Sechzehner an. Dort angekommen feuerte er die Kugel trocken ins kurze Eck. Der umjubelte 2:1-Siegtreffer für den FC. Die Saison ist noch jung, aber dieses Tor gehört schon jetzt zu den prägenden Szenen dieser Spielzeit. Ganz sicher. Ach so, ein paar Zahlen zu Skhiri gibt es natürlich auch noch: Legte 12,5 Kilometer zurück – und damit wie schon gegen den BVB mehr als jeder andere. Gewann elf Zweikämpfe – auch das Bestwert (gemeinsam mit Sebastiaan Bornauw). Dazu brachte er 89 Prozent seiner Pässe an den Mann – so viele wie kein FC-Spieler. Und die Vorlage zum Tor von Modeste gab auch: Skhiri.

Birger Verstraete: Sein Wert für das Spiel des 1. FC Köln ist schon nach drei Spieltagen unübersehbar. Bringt sowohl offensiv wie auch defensiv große Stabilität in das zentrale Mittelfeld des FC. Aufmerksam im Zweikampf, sicher im Aufbauspiel, gefährliche Standards. Seine insgesamt sechs Hereingaben waren die meisten beim FC. Lief zudem 10,8 Kilometer.

Mit mehr als drei Vierteln der Stimmen setzte sich Ellyes Skhiri bei der Abstimmung vor Modeste und Verstraete durch. Glückwunsch, Ellyes!

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP