Frauen | 24.02.2018

1:4 gegen SGS Essen

Späte Niederlage der FC-Frauen

Die Frauen des 1. FC Köln haben in der Allianz-Frauen-Bundesliga mit 1:4 bei der SGS Essen verloren. Dabei hielt der FC lange Zeit gut dagegen und geriet nach zwischenzeitlicher Führung erst spät ins Hintertreffen.

In einer schwungvollen Anfangsphase war die SGS Essen am Samstagabend das bessere Team und stellte die FC-Defensive mit schnellem Kombinationsspiel vor Probleme. Mehrfach war es der gut reagierenden Torfrau Anne-Kathrine Kremer zu verdanken, dass der FC nicht früh in Rückstand geriet. So auch in der 8. Minute, als Kremer einen Foulelfmeter parierte. Danach kamen die FC-Frauen besser in die Partie. Sie störten den Spielaufbau der Essenerinnen auf Höhe der Mittellinie und spielten nach Ballerorberungen mutig nach vorne.

In der 28. Minute belohnte sich das Team von Trainer Willi Breuer für seine engagierte Leistung. Nach einer unübersichtlichen Situation im Essener Strafraum war es Winterneuzugang Meikayla Moore, die den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 unter die Latte schoss. In der Folge fand das Spielgeschehen größtenteils im Mittelfeld statt. Die SGS war das spielbestimmende Team, tat sich gegen einen leidenschaftlich verteidigenden FC aber schwer. Dennoch gelang den Gastgeberinnen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte der Ausgleich. Nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite erzielte Turid Knaak das 1:1.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine offene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Julia Arnold und Amber Hearn hatten die besten Gelegenheiten für den FC. Arnolds Freistoß flog über das Gehäuse, ein Kopfball von Hearn landete auf dem Tornetz. Bis zur 82. Minute hielt der FC das Unentschieden fest, doch dann traf die deutsche Nationalspielerin Linda Dallmann nach einem sehenswerten Sololauf zum 2:1 für Essen. In der Schlussphase zeigte die SGS dann ihre spielerische Klasse und erhöhte nach Toren von Anyomi und Schüller auf 4:1.

Willi Breuer sagte nach der Begegnung: "Wir haben uns nicht hinten reingestellt, sondern mutig mitgespielt. Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Mit ein bisschen Glück wäre ein Punkt drin gewesen. Dennoch war der Sieg für Essen verdient,  da der Qualitätsunterschied hinten raus doch spürbar war."

Tore: 0:1 Moore (28.), 1:1 Knaak (45.), 2:1 Dallmann (82.), 3:1 Anyomi (87.), 4:1 Schüller (90.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP