Profis | 11.04.2016

Rote Karte

Sperre für Bittencourt

Das Sportgericht des DFB hat Leonardo Bittencourt wegen seiner Roten Karte gegen Bayer Leverkusen mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt.

Leonardo Bittencourt wurde beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (0:2) in der Nachspielzeit von Schiedsrichter Manuel Gräfe mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Der Mittelfeldspieler hatte den Leverkusener Admir Mehmedi gefoult. Das DFB-Sportgericht hat Leonardo Bittencourt am Montag wegen rohen Spiels für drei Meisterschaftsspiele gesperrt. Der 1. FC Köln hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Der 22-Jährige wird dem FC somit bei den Bundesligaspielen in Mainz 05 (A), gegen Darmstadt 98 (H) und beim FC Augsburg (A) nicht zur Verfügung stehen.

Leo Bittencourt bedauert sein Foul: „Es tut mir leid. Und es ist natürlich absolut ärgerlich, dass ich jetzt drei Spiele zuschauen muss. Aber ich glaube an die Jungs, dass sie gute und erfolgreiche Spiele machen werden.“

Schlagwörter:

Leonardo Bittencourt
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld31
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP