Profis | 01.03.2018

Training am Geißbockheim

Terodde geschont, Clemens am Ball

Am Donnerstag haben die FC-Profis die zweite Einheit der Woche absolviert. Auch Christian Clemens war wieder auf dem Platz zu sehen, er trainierte individuell.

Das Team von FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck arbeitete am Donnerstag viel mit dem Ball. Neben einer Passform standen Spielzüge mit Torabschluss auf dem Trainingsplan. Parallel gab es ein intensives 3 gegen 3 im doppelten Sechszehner.

Marcel Risse war nicht auf dem Trainingsplatz. „Marcel hat in der Halle individuell trainiert“, so Ruthenbeck und ergänzt: „Um am Sonntag eine Option zu werden, sollte er am Freitag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.“ Auch Jannes Horn, Birk Risa und Sven Müller pausierten aufgrund mit Erkältungs-Symptomen. Stefan Ruthenbeck schonte außerdem Simon Terodde bei der Donnerstagseinheit: „Es ist nur eine Vorsichtsmaßnahme“, so der Cheftrainer. Dominic Maroh musste das Training vorzeitig beenden.

Gute Nachrichten gibt es von Christian Clemens. Der 26-jährige Mittelfeldspieler, der vor seiner Verletzung in guter Form gewesen war, trainierte am Rande der einstündigen Einheit individuell mit Athletiktrainer Dennis Morschel.

Uns so wird in der Woche am Geißbockheim trainiert:

KategorieTerminUhrzeitOrt
Profis (nicht öffentlich)01.03.201815:00Geißbockheim
Profis (öffentlich)02.03.201814:00Geißbockheim


Die Einheit am Donnerstagnachmittag ist nicht öffentlich. Am Freitag findet um 14 Uhr die letzte öffentliche Einheit dieser Woche statt.

Schlagwörter:

Trainingsbericht
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 VfL Wolfsburg 33
17 Hamburger SV 31
18 1. FC Köln 22

FC-FANSHOP