Profis | 07.06.2020

Stimmen zur Partie in Augsburg

Timo Horn: „Einverstanden mit dem Punkt“

Nach dem 1:1 beim FC Augsburg äußerten sich Cheftrainer Markus Gisdol, Kapitän Jonas Hector und Timo Horn, der sein 150. Bundesligaspiel für den FC absolviert hat, über das Unentschieden und zwei unterschiedliche Hälften.

Jonas Hector: „Wir haben einen direkten Konkurrenten und generell die Konkurrenz, die an diesem Spieltag nicht gewonnen hat, weiter auf Distanz gehalten. Das ist extrem wichtig. Natürlich ist es ärgerlich, so schnell nach der Führung den Ausgleich kassiert zu haben. Den Punkt nehmen wir aber trotzdem gerne mit. In der ersten Hälfte war es wichtig, dass Timo den Elfmeter gehalten und uns so im Spiel gehalten hat. Wir hätten im ersten Durchgang ähnlich auftreten müssen wie in der zweiten Hälfte. Da haben wir umgesetzt, was wir uns vor der Partie vorgenommen hatten. In den ersten 30 Minuten haben wir gar nicht ins Spiel gefunden, haben viele einfache Fehler gemacht und waren in den Zweikämpfen nicht so präsent, wie wir es eigentlich wollten. In der zweiten Hälfte haben wir es besser gemacht. In den zweiten 45 Minuten haben wir eigentlich nur eine gefährliche Situation der Augsburger zugelassen – und wurden direkt bestraft.“

Timo Horn: „Wenn man das gesamte Spiel betrachtet, bin ich mit dem Punkt einverstanden. Natürlich will man gewinnen, wenn man so kurz vor Schluss in Führung geht. Bei einem Sieg wäre es wohl endgültig der Klassenerhalt gewesen – wenn auch nicht rechnerisch. Es ist schade, dass wir die letzte Situation nicht gut verteidigen, wir lassen Framberger viel zu leicht flanken und bekommen so den Ausgleich. Aber im Endeffekt ist jeder Punkt, den wir in dieser Phase der Saison holen, ein gewonnener Punkt. Wir haben Augsburg auf Abstand gehalten. Wir müssen uns im Moment viele Dinge schwer erarbeiten. Wir sind auch heute nicht so gut ins Spiel gekommen, haben die Zweikämpfe in den ersten 30 Minuten nicht richtig angenommen. Vor der Pause wurde es etwas besser, im zweiten Durchgang war es dann ein ausgeglichenes Spiel. Augsburg hat  viel investiert und sich den Punkt verdient, auch wenn es für uns bitter ist.“  

Markus Gisdol: „Es war unser Ziel, heute etwas mitzunehmen. Wir wussten, dass es in Augsburg sehr schwierig wird. Die Augsburger spielen körperlich sehr aggressiv. In der ersten Hälfte hatten wir Schwierigkeiten, da hat uns Timo im Spiel gehalten. Er hat wiederholt eine tolle Leistung gebracht. Im zweiten Durchgang haben wir die Partie besser kontrolliert. Wir haben mehr Intensität in die Duelle um die zweiten Bälle gelegt, waren präsenter. Es ist schön, dass Tony getroffen hat. Wir haben am Sieg geschnuppert, doch am Ende hat es leider nicht ganz gereicht. Unterm Strich würde ich sagen, dass es ein gerechtes Unentschieden ist. Der Punktgewinn ist ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Als ich beim FC angefangen habe, habe ich gesagt, dass man immer mal wieder einen Punkt klauen muss. Und heute haben wir einen Punkt dazugewonnen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36