Profis | 01.07.2022

Neuzugänge treffen gegen den Landesligisten

Torreicher Testspielauftakt beim TuS Mondorf

Im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung traf der FC auf den Landesligisten TuS Mondorf. Im Aggerstadion in Troisdorf gewann die Baumgart-Elf gegen den Verein von FC-Legende Stephan Engels mit 12:1. Die Neuzugänge Denis Huseinbasic, Linton Maina und Eric Martel steuerten im ersten Einsatz vier Tore zum Sieg bei.

Nicht nur für die Neuzugänge war die Partie der erste Test der Saison, sondern auch für die kürzlich vorgestellten Heimtrikots. Das Heimdress des neuen FC-Ausstatters hummel ist seit gestern in allen FC-Fanshops und online unter www.fc-fanshop.de erhältlich.

Hübers erzielt das erste Tor der Vorbereitung

In der dritten Minute kam der FC zu seinem ersten Abschluss. Sebastian Andersson probierte es aus der Drehung, der Ball ging allerdings am Tor der Gastgeber vorbei. Der FC versuchte immer wieder, über die Flügel in Richtung des gegnerischen Tores zu gelangen. In der 16. Minute landete eine Flanke von Benno Schmitz am kurzen Pfosten bei Timo Hübers, der zum 1:0 einköpfte.

Nur drei Minuten später gelang dem Mondorfer Redwan Abdalla ein Traumtor aus 40 Metern. Er beförderte den Ball sehenswert über Jonas Urbig hinweg in die Maschen. Der Treffer dürfte demnächst in der ARD-Sportschau bei der Wahl zum Tor des Monats zu bestaunen sein. Urbig gratulierte dem Kunstschützen in der Halbzeit mit einer herzlichen Umarmung. 

Schwirten und Modeste sorgen für Pausenführung

Zuvor aber ging der FC wieder in Führung. Ein Pass von Ellyes Skhiri erreichte Joshua Schwirten, der den Ball unhaltbar zum 2:1 im langen Eck versenkte (25.). Die erneute Führung beflügelte den FC und es folgten weitere Abschlussmöglichkeiten. Einen Distanzschuss von Anthony Modeste hielt der Mondorfer Keeper (29.). Nur wenig später legte Schwirten den Ball im Sechzehner quer auf Modeste, der zum 3:1-Halbzeitstand einschob (33.). 

Debütanten treffen für den FC

Nach der Halbzeit wechselte Steffen Baumgart munter durch und brachte die Neuzugänge Kristian Pedersen, Linton Maina, Eric Martel und Denis Huseinbasic. Zunächst ging es auf dem Feld etwas ruhiger zu, doch ab der 60. Minute fielen Tore fast im Minutentakt. Erst war Florian Dietz erfolgreich (64.), dann folgten die ersten beiden Treffer von Neuzugängen. Ein Eckball erreichte Huseinbasic, der den Ball zum 5:1 einnickte (66.).

Kaum war die Partie wieder angepfiffen, machte Linton Maina schon das halbe Dutzend voll (67). Auch Maximilian Schmid durfte sich in die Torschützenliste eintragen. Einen Querpass von Huseinbasic beförderte der Nachwuchsspieler erfolgreich ins Mondorfer Tor (70.). In der 72. Minute brachte Maina die FC-Fans erneut zum Jubeln: einen Pass von Ehizibue in den Rückraum konnte der Neuzugang erfolgreich in den gegnerischen Maschen unterbringen. Kurz darauf war es dann Ehizibue selbst, der eine Vorlage von Maina zum 9:1 verwandelte (83.). 

Zweistellig wurde es in der 86. Minute, als Dietz einen Querpass von Huseinbasic zum 10:1 aus FC-Sicht versenkte. Und auch Schmid traf an diesem Abend doppelt. Einen Schuss von Uth an die Querlatte des Mondorfer Tors staubte der Nachwuchsspieler zum 11:1 ab (87.). Das Dutzend voll machte Neuzugang Eric Martel, der kurz vor Abpfiff zum 12:1-Endstand traf.

Bekannte Gesichter im Publikum 

Den Testspielauftakt des 1. FC Köln verfolgte neben FC-Legende und Mondorf-Präsident Stephan Engels auch DFB-Präsident Bernd Neuendorf, der sich unter den knapp 2273 Zuschauern im Aggerstadion befand. 

Der weitere Fahrplan der Saisonvorbereitung

Am Sonntag reist der FC-Tross das vierte Jahr in Folge ins Trainingslager nach Donaueschingen. Dort stehen neben zahlreichen schweißtreibenden Trainingseinheiten zwei Testspiele gegen Austria Lustenau und den Grasshoppers Club Zürich an. Am 16. Juli empfängt der FC beim Telekom Cup den italienischen Meister AC Mailand im RheinEnergieSTADION. Am Tag darauf geht es auf den Bieberer Berg zum Testspiel gegen die Kickers Offenbach. Das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung bestreitet der FC dann erneut im Troisdorfer Aggerstadion gegen den NEC Nijmegen. 

Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Urbig (45. Köbbing) – Schmitz (31. Strauch, 61. Ehizibue), Hübers (31. Smajic, 61. Kilian), Chabot (45. Arrey-Mbi), Suchanek (45. Pedersen) – Skhiri  (45. Martel) -  Schindler (45. Maina), Kainz (31. Hauptmann, 61. Huseinbasic) – Andersson (45. Schmid), Modeste (45. Dietz)

Tore: 0:1 Hübers (16.), 1:1 Abdalla (19.), 1:2 Schwirten (25.), 1:3 Modeste (33.), 1:4 Dietz (64.), 1:5: Huseinbasic (66.), 1:6 Maina (67.), 1:7 Schmid, 1:8 Maina (72.), 1:9 Ehizibue (83.), 1:10 Dietz (86.), 1:11 Schmid (87.), 1:12 Martel (90.)

Gelbe Karten: Chabot 

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Zuschauerzahl: 2273

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP