Profis | 06.04.2020

Der Tag am Geißbockheim

Training unter Ausnahmebedingungen

Nach mehr als drei Wochen ohne Mannschaftstraining durften die Profis des 1. FC Köln am Montag wieder auf den Platz. Die Behörden gaben grünes Licht, dass die Spieler wieder ihren Beruf ausüben dürfen. Selbstverständlich achtet der FC dabei auf Abstand und Hygiene zum Schutz vor dem Corona-Virus.

Strahlend marschierten Christian Clemens, Ellyes Skhiri und Jhon Cordoba am Montagmorgen von der Kabine am Geißbockheim ins Franz-Kremer-Stadion. Mit Trainingsutensilien unterm Arm – und im Abstand von mehreren Metern. Den drei FC-Profis war die Freude darüber anzusehen, nach mehr als drei Wochen erstmals wieder mit einem Teil ihrer Kollegen auf dem Platz stehen zu dürfen. Ein klassisches Mannschaftstraining absolvierten sie allerdings nicht. Stattdessen wird beim FC ab sofort in drei Kleingruppen mit jeweils acht Spielern trainiert. Die erste Gruppe trainiert vormittags, die zweite nachmittags und die dritte individuell zu Hause. Zwischen jeder Einheit wird die Kabine gereinigt. Zweikämpfe sind tabu, überhaupt jeder Körperkontakt. Gegessen und geduscht wird zu Hause. Trainingszuschauer sind nicht zugelassen. Aber immerhin ist endlich wieder der Ball dabei.

Unter diesen Corona-bedingten Ausnahmebedingungen dürfen die Profifußballer in diesen Tagen ihren Beruf ausüben. Ermöglicht wird dies durch eine Genehmigung des Landes NRW für Berufssportler, die auch für andere Sportarten in besonderen Bundesstützpunkten des Leistungssports gilt. 

FC-Geschäftsführer Horst Heldt sagte: „Ich freue mich, dass die Jungs wieder auf dem Platz stehen können, nachdem wir fast drei Wochen eine Art Home Office für Fußballer gemacht haben. Es ist sehr gut zu erkennen, dass alle den Abstand halten, der notwendig ist. Man merkt aber auch, dass bei den Jungs die Freude zurückgekommen ist, weil sie jetzt wieder ihren Beruf ausüben dürfen. Wir sind froh, dass wir die Genehmigung dazu erhalten haben. Wir haben vorher mit den Jungs besprochen, wie sie sich verhalten sollen. Wir halten uns an die strikten Vorgaben. Das ist elementar wichtig, für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen von uns.“
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36