Profis | 30.09.2021

Zehn Fakten vorm Fürth-Spiel

Trifft der Fürth-Schreck im ersten Bundesliga-Duell?

Am siebten Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 empfängt der 1. FC Köln am Freitagabend um 20.30 Uhr die SpVgg Greuther Fürth. Als Einstimmung auf die Partie gegen das Kleeblatt gibt es hier zehn spannende Zahlen und Fakten zur Begegnung. Zuletzt war der FC gegen Fürth in Torlaune.

1. Der FC und Greuther Fürth spielen in der Bundesliga zum ersten Mal gegeneinander. Für den FC ist die SpVgg der 54. Gegner in der höchsten deutschen Spielklasse. 

2. Rafael Czichos hat am vergangenen Spieltag gegen Eintracht Frankfurt sein 100. Pflichtspiel für den FC absolviert. Im Heimspiel gegen Greuther Fürth könnte auch Salih Özcan diese Marke erreichen.

3. Seit sechs Spielen ist der FC gegen die Franken ungeschlagen. Zuletzt trafen beide Teams in der Zweitliga-Saison 2018/19 aufeinander. Hin- und Rückspiel gewann der FC jeweils mit 4:0, nachdem sich beide Mannschaften zuvor viermal die Punkte geteilt hatten.

4. Greuther Fürth hat bislang nur nach der Pause getroffen. Vier Tore bejubelte der Aufsteiger in dieser Bundesliga-Saison, alle fielen in der zweiten Hälfte. Entweder traf Branimir Hrgota per Elfmeter (zweimal) oder es waren Einwechselspieler erfolgreich (Jamie Leweling in Stuttgart und am vergangenen Spieltag Cedric Itten gegen den FC Bayern).

5. Bislang haben die Fürther in der Bundesliga nur auswärts gewonnen – viermal in der Saison 2012/13. Im heimischen Stadion sind sie in der höchsten deutschen Spielklasse noch sieglos.

6. Sebastian Andersson ist ein echter Fürth-Schreck: Der Schwede traf in vier Spielen gegen Fürth dreimal. Kein anderer FC-Profi hat gegen das Kleeblatt so häufig getroffen.

7. Mit Sebastian Andersson (15 Treffer) und Branimir Hrgota (14) treffen zwei der erfolgreichsten schwedischen Bundesliga-Torschützen aufeinander. Seit 2010 haben nur Robin Quaison (31), Emil Forsberg (28) und Oscar Wendt (16) mehr Treffer erzielt.

8. Der FC und Greuther Fürth sind beide dreimal Deutscher Meister geworden. Während die Fürther in den Spielzeiten 1913/14, 1925/26 und 1928/29 den Titel holten, reckte der FC die Meisterschale in den Saisons 1961/62, 1963/64 und 1977/78 in die Höhe.

9. Das dreiblättrige Kleeblatt im Wappen von Greuther Fürth könnte – so wird zumindest vermutet – die Dreiherrschaft symbolisieren, unter der die Fürther vom 15. bis ins 18. Jahrhundert litten. In dieser Zeit hatten Bamberg, die Burggrafen von Nürnberg und die Reichsstadt Nürnberg Anspruch auf Fürth erhoben.  

10.40.000 Zuschauer sind für das Heimspiel gegen Fürth zugelassen. Tickets für FC-Mitglieder gibt es hier.

DAS BWIN-GEWINNSPIEL ZUM SPIELTAG

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise. Meldet euch an und tippt euch hier zum Gewinn.

Nähere Informationen zum Gewinnspiel findet ihr hier.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
71. FSV Mainz 0513
81. FC Köln13
9VfL Wolfsburg13

FC-FANSHOP