Nachwuchs | 28.05.2017

Saison beendet

U17 gewinnt zum Schluss

Die U17 des 1. FC Köln hat 3:1 gegen den Hombrucher SV gewonnen und beendet die Saison auf dem vierten Platz der B-Junioren-Bundesliga West.

Drei Tage nach dem FVM-Pokalsieg trat die U17 der Kölner zum letzten Saisonspiel gegen den Hombrucher SV an. In der ersten Hälfte schien die Pokalpartie der Mannschaft des Trainergespanns Ralf Aussem und Markus Daun noch in den Knochen zu stecken. "Die ersten 40 Minuten waren schlecht von uns, da gibt es keine zwei Meinungen", sagte Daun später. Zur Pause führte Hombruch durch Jonas Telschow mit 1:0.

Nach einem System- und Personalwechsel zur Halbzeit steigerte sich der FC zusehends. Dominik Becker spitzelte den Ball zum 1:1 über die Linie. Die Hereinnahme von Luca Schlax zahlte sich aus, er setzte die Kugel zum 2:1 unter die Latte. Nach einer Flanke von Bogdans Samoilovs köpfte Patrick Ince zum 3:1 ins lange Eck. Aussem sagte: "Es zeigt den guten Charakter der Jungs, dass sie am letzten Spieltag nochmal alles aus sich herausgeholt haben, um das Spiel zu drehen."

Damit beendet die U17 die Saison auf dem vierten Tabellenplatz der Bundesliga West. Daun lobte: "Es freut uns als Trainer-Team, dass sich die Jungs über die gesamte Saison fußballerisch und in ihrer Persönlichkeit weiterentwickelt haben."

Schlagwörter:

U17
  • empfehlen

Tabelle

Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
11 1. FSV Mainz 05 0
11 1. FC Köln 0
15 Bayer 04 Leverkusen 0

FC-FANSHOP