• Frauen | 26.05.2018

    Deutsche Meisterschaft

    U17-Mädchen holen 2:2

  • Frauen | 26.05.2018

    Deutsche Meisterschaft

    U17-Mädchen holen 2:2

Die U17-Mädchen des 1. FC Köln und des 1. FFC Turbine Potsdam haben sich im ersten Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft unentschieden getrennt.

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen die B-Juniorinnen des 1. FC Köln am Samstag den 1. FFC Turbine Potsdam im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Das Spiel lockte zahlreiche Zuschauer, die die Mannschaften lautstark anfeuerten. Michelle Biskup musste verletzt passen, dafür rückte Antonia Langshausen in die Startelf.

Der Favorit aus Potsdam ließ den FC zunächst kombinieren. Folgerichtig fiel das 1:0 für die B-Juniorinnen des FC in der 27. Minute durch Leonie Zilger. Nach der Führung versuchte die U17 des FC das Spiel mit Ballbesitz zu kontrollieren – und in der 32. Minute erzielte Leonie Prößl sogar das 2:0.

Turbine Potsdam kam mit Selbstvertrauen aus der Kabine und hatte gute Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen. Sie scheiterten jedoch an FC-Torhüterin Pauline Nelles. In der 53. Minute verkürzte Sophie Weidauer dann per Kopf zum 2:1. In der 55. Minute stand Weidauer nach einem Abpraller von der Latte genau richtig und glich zum verdienten 2:2 aus.

FC-Trainerin Magdalena Schiefer sagte nach der Partie: "In der ersten Hälfte haben wir sehr gut gespielt, Potsdam hat uns aber auch spielen lassen. In der zweiten Hälfte wollten wir das 2:0 halten, das haben wir leider nicht geschafft, weil ein Stück weit die Anspannung raus war und wir uns vielleicht zu sehr in Sicherheit gewogen haben. So haben wir dann das Spiel aus der Hand gegeben. Für das Rückspiel nehmen wir mit, dass wir Potsdam nicht wirklich unterlegen sind.“

Tore: Leonie Zilger (27.), Leonie Prößl (32.), Sophie Weidauer (53., 55.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP