Frauen | 09.06.2018

B-Juniorinnen Bundesliga

U17-Mädchen sind Vizemeister

Am Samstag haben die U17-Mädchen des 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg im Finale der Deutschen Meisterschaft gespielt. Am Ende musste sich der FC mit 1:4 geschlagen geben.

Die Trainerin der U17-Mädchen, Magdalena Schiefer, ist trotz der Niederlage im Finale der Deutschen Meisterschaft stolz auf ihre Mannschaft: „Heute war alles möglich. Bei einem Finalspiel muss man alles abrufen können, das ist uns leider nicht gelungen. Trotzdem war es eine große Leistung der Mannschaft sich am Ende Vizemeister nennen zu können. Diese Erfahrung kann ihnen keiner mehr nehmen.“

Die B-Juniorinnen des 1. FC Köln hatten zum Finale um die Deutsche Meisterschaft lautstarke Unterstützung mitgebracht. Wie auch schon im Halbfinale gegen den 1. FFC Turbine Potsdam feuerten die Kölner Fans ihre Mannschaft an. Doch schon nach wenigen Minuten lagen die FC-Mädchen mit 2:0 zurück. Bis zur Pause erhöhten die favorisierten Wolfsburgerinnen auf 4:0.

Die U17-Mädchen des FC kamen dennoch mit der Entschlossenheit aus der Kabine, das Ergebnis noch zu drehen. Der erste Treffer fiel aber zu spät, in der 74. Minute. Nach einem Pass von Laura Vogt zog Jasmin Steffens auf der Höhe des Sechzehners ab und traf zum 1:4.

Für Magdalena Schiefer war es das letzte Spiel mit den B-Juniorinnen. Sie wird im Sommer ihre A-Lizenz angehen. „Ich möchte mich bei dem ganzen Team für eine großartige Leistung in den letzten beiden Saisons bedanken. Ohne diese Zusammenarbeit wäre das nicht möglich gewesen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP