Nachwuchs | 29.03.2019

Kampf um die Meisterschaft

U17-Topspiel gegen BVB

Die U17 des 1. FC Köln kämpft am Samstag um 11 Uhr beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund um den ersten Platz in der Bundesliga West – und es geht nicht nur um drei Punkte, die beiden Teams wollen in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Der Eintritt im RheinEnergieSportpark ist frei.

Glücklich lagen sich die Spieler der U17 in den Armen. Gerade hatten sie nach einem starken Auftritt drei Punkte beim VfL Bochum geholt. Es wurde ein deutlicher 4:1-Sieg, obwohl der FC-Nachwuchs zur Pause noch 0:1 zurückgelegen hatte. Nach Abpfiff liefen alle Spieler zu einer Jubeltraube zusammen und sangen später in der Kabine vor Freude. „Gesangstalente haben wir in unserer Mannschaft nicht, aber richtig gute Fußballer“, sagt U17-Trainer Martin Heck lachend. „Manchmal gibt es besondere Momente in einer Saison, die darüber entscheiden, welchen Verlauf die Spielzeit nehmen wird. Ich glaube, das war so einer. Wir haben gegen einen starken Gegner und Titelkonkurrenten mit einer überragenden zweiten Hälfte das Spiel gedreht. Da haben die Jungs gemerkt, wie stark sie sind, wenn sie zusammenhalten und füreinander arbeiten. Dieser Moment hat die Mannschaft noch mehr zusammengeschweißt.“

Aktuell kämpfen nur noch drei Mannschaften um die ersten beiden Plätze der B-Junioren-Bundesliga West, die für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigen. In der Staffel Süd/Südwest und der Staffel Nord/Nordost qualifiziert sich lediglich der Meister für die Endrunde, die dann in zwei Halbfinals und einem Finale ausgetragen wird. „Es ist eine außergewöhnliche Chance und das große Ziel unserer Jungs, um die Deutsche Meisterschaft zu spielen. Man muss allerdings sagen, dass wir uns mit zwei großartigen Mannschaften duellieren. Sollte es am Ende nur der dritte Tabellenplatz werden, wäre es zwar schade für die Jungs – aber trotzdem bleibt es eine tolle Saison, auf die sie stolz sein können“, sagt Heck.

Fünf Punkte zwischen Platz eins und drei

Aktuell führt der Nachwuchs von Borussia Dortmund die Tabelle an, dahinter folgen der FC und Bayer Leverkusen. Nach 20 Spielen hat der BVB 52 Punkte auf dem Konto, Wunderstürmer Youssoufa Moukoko liegt zudem mit 33 Treffern uneinholbar auf dem ersten Platz der Torschützenliste. „Ihre individuelle Qualität und ihr Zusammenspiel sind absolut beeindruckend“, sagt Heck. „Aber wir haben bereits im Hinspiel bewiesen, dass wir uns einen Kampf auf Augenhöhe liefern können.“

In Dortmund überrannte die Borussia den FC in den ersten 15 Minuten förmlich, danach wurde der FC immer stärker und hatte nach dem 1:1-Ausgleich die Möglichkeit, das Spiel sogar zu gewinnen. Das Rückspiel steigt am Samstag am Geißbockheim. „Unsere Jungs brennen auf die Partie, das wird ein richtiges Highlight“, sagt Heck. „Der Ausgang ist völlig offen, aber wir wollen dem amtierenden Deutschen Meister ein intensives Spiel bereiten und unsere Stärken in die Partie werfen.“ Mit einem Heimsieg würde der FC die Tabellenspitze übernehmen. Sechs Spiele sind es bis zum Saisonende, am letzten Spieltag tritt der FC zudem beim aktuell Drittplatzierten Bayer 04 Leverkusen an. Es bleibt also wahrscheinlich spannend bis zum Schluss.

Noch mehr Freude als der Blick auf die Tabelle bereitet dem Trainerteam allerdings die Entwicklung der U17-Spieler. „Wenn man sieht, welch großen Schritt viele Jungs gemacht haben, ist das eine tolle Bestätigung ihrer Arbeit“, erklärt Heck. Sieben Siege in Folge fuhr die U17 zuletzt ein und stellt mit 69 Treffern, zusammen mit Borussia Dortmund, die beste Offensive der Liga. Dabei charakterisieren das Spiel der U17 die schnellen Kombinationen, das Tempo über die Außenbahnen und der Spielwitz und die Kreativität im Zentrum. Co-Trainer Lukas Kraus sagt: „Wir sind nur schwer auszurechnen. Unsere Spieler sollen offensiv mutig spielen und dürfen gerne die außergewöhnlichen Dinge ausprobieren, die Spiele entscheiden können.“

Eintritt ist frei

Die Zuschauer im RheinEnergieSportpark dürfen sich am Samstag also auf ein heißes und intensives Duell der beiden Topteams freuen. Heck sagt: „Wir haben 22 Spieler, die alle wichtig sind, richtig Gas geben und füreinander und ihr gemeinsames Ziel kämpfen. Das wollen wir am Samstag wieder beweisen.“

Die U19 des 1. FC Köln tritt am Sonntag um 11 Uhr bei Borussia Mönchengladbach an und möchte die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga West verteidigen. Die U21 empfängt nach drei Siegen in Serie am Montagabend Borussia Dortmund um 20.15 Uhr im Franz-Kremer-Stadion. Die FC-Frauen haben am Sonntag um 14 Uhr ein Heimspiel gegen die SGS Essen II.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP