Nachwuchs | 04.10.2022

1:2 gegen Oberhausen

U19 verliert knapp

Die U19 des 1. FC Köln hat am Mittwoch (4. Oktober) im fünften Spiel in der A-Junioren-Bundesliga West die ersten Punktverluste hinnehmen müssen. Das Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen verlor der FC knapp mit 1:2.

Bei schönem Herbstwetter im Franz-Kremer-Stadion ging es für die FC-U19 eigentlich gut los. Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck kontrollierte das Spiel und hatte die erste Möglichkeit der Partie. Damion Downs prüfte den Oberhausener Keeper in der achten Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, nur eine Minute später scheiterte Max Finkgräfe mit einem akrobatischen Abschluss am Gästetorwart.

In der 12. Minute zappelte der Ball dann erstmals im Netz. Eine gefühlvolle Ecke von Finkgräfe von der rechten Seite erreichte im Sechzehner Jaka Cuber Potocnik, der mit einem wuchtigen Kopfball aus sechs Metern zur 1:0-Führung traf (12.). Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck war weiter feldüberlegen, verursachte in der 19. Minute aber einen Freistoß, aus dem der überraschende Ausgleich resultierte. Eine Freistoßflanke von der rechten Seite köpfte Dominik Burghard zum 1:1 ins Netz.

Downs muss verletzt raus

Es war eine intensive Partie mit robust geführten Zweikämpfen, Torchancen ergaben sich aber fast nur aus Standards. So hätte Damion Downs nach einer Freistoßhereingabe die erneute Führung für die Jungböcke erzielen können, doch sein Kopfball flog über das Tor. Wenig später musste Downs dann mit Knieschmerzen ausgewechselt werden, nachdem er gefoult worden war. Luis Cortijo Lange ersetzte den Angreifer positionsgerecht (31.). Weitere nennenswerte Torchancen erspielten sich beide Teams im ersten Durchgang nicht.

Ähnlich zerfahren, wie die erste Hälfte aufhörte, begann der zweite Durchgang. Oberhausen gestaltete die Partie nun auch von den Spielanteilen her ausgeglichen, der FC biss sich an der beherzt verteidigenden Oberhausener Defensive die Zähne aus und geriet in der 67. Minute in Rückstand. Dieses Mal war es eine Freistoßhereingabe aus dem linken Halbfeld, die Oberhausens Felix Geisler aus kurzer Distanz verwertete.

Zu wenig Zwingendes in der Schlussphase 

Insgesamt war es eine chancenarme zweite Hälfte. In der Schlussphase verhinderte FC-Keeper Mike Dreier einen höheren Rückstand, als er einen Kopfball der Gäste stark parierte. Zu einem Punktgewinn reichte es für den FC aber nicht. Trotz Drangphase kam der FC nicht mehr entscheidend vor das gegnerische Tor. Ein Distanzschuss von Meiko Wäschenbach flog deutlich über das Tor, sodass es beim 1:2 aus FC-Sicht blieb.

Ruthenbeck sagt zum Spiel: „Heute haben wir gesehen, was passiert, wenn wir auf dem Platz nicht hundert Prozent Einsatz zeigen. Es war das erste Spiel, in dem unser Gegner mehr gelaufen ist und mehr gekämpft hat als wir. Die lange Pflichtspielpause von drei Wochen hat dem Team nicht gutgetan. Manche waren bei der Nationalmannschaft, einige haben bei den Profis mittrainiert. Wir müssen unseren Faden jetzt schnell wiederfinden und aus der Niederlage lernen.“

Durch das 1:2 ist die U19 in der Tabelle auf den zweiten Platz abgerutscht und hat einen Zähler Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Borussia Dortmund. Bereits am Samstag, 8. Oktober, geht es für den FC im Derby bei Borussia Mönchengladbach wieder um Punkte. Anstoß ist im 11 Uhr.

So spielte die U19: Dreier – Wagner (65. Simnica), Monning, Bakatukanda, Telle (83. Krautkrämer) – Kujovic, Wäschenbach, Finkgräfe – Cuber Potocnik, Downs (31. Cortijo Lange), Diehl

Tore: 1:0 Cuber Potocnik (12.), 1:1 Burghard (19.) 1:2 Geisler (67.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP