U21 | 05.04.2019

5. Sieg in Serie

U21 bezwingt die Viktoria

Die U21 hat 2:1 bei Viktoria Köln gewonnen. Roman Prokoph und Adrian Szöke sorgten mit ihren Kopfballtreffern für den Sieg beim Tabellenführer.

Als die Spieler der U21 in einer Jubeltraube zusammenliefen, hatten sie das geschafft, was ihnen in der Winterpause die wenigsten zugetraut hätten. Sie bezwangen Viktoria Köln nach einem beeindruckenden Spiel und setzten ihre Siegesserie in der Regionalliga West fort.

Mit vier Siegen in Serie im Rücken startete die U21 mutig ins Spiel im Sportpark Höhenberg. Der FC versteckte sich keineswegs gegen den Tabellenführer der Regionalliga West. Chris Führich setzte seinen Schuss nach zwölf Minuten am Kasten von Viktoria Köln vorbei. Hikmet Ciftci und Nikolas Nartey leiteten die FC-Angriffe im Mittelfeld ein und suchten immer wieder Roman Prokoph im Sturmzentrum oder Führich auf dem Flügel. Nach fast einer halben Stunde hatte der FC die größte Gelegenheit der ersten Hälfte. Einen Führich-Rückpass von der Grundlinie jagte Prokoph knapp am Tor vorbei. Wenig später drehte Nartey einen Schlenzer aus 22 Metern um den Pfosten. Danach nahm Führich einen Traumpass von Ciftci auf, legte auf Prokoph zurück, aber sein Schuss wurde geblockt. Es dauerte, bis die Viktoria gefährlich vor das Tor von Jan-Christoph Bartels kam. Sven Kreyer schoss allerdings drüber und den Schuss von Mike Wunderlich fischte Bartels aus dem Eck. Kurz vor der Pause hatte der FC die große Gelegenheit zur Führung. Eine Ecke von Ciftci rutschte Prokoph aber über den Fuß. So ging es torlos in die Kabinen.

Effektiv nach Ecken


In der zweiten Hälfte erwischte die U21 einen Blitzstart. Führich drehte eine Ecke auf den zweiten Pfosten, Prokoph schraubte sich hoch und köpfte den FC in Führung. Der Treffer war ein Weckruf für die Viktoria, die den Druck nun erhöhte. Bartels parierte erst den Schuss von Kreyer und danach die Versuche von Sebastian Wimmer und Kevin Holzweiler. Die Gastgeber erarbeiteten sich die größeren Spielanteile, die U21 wehrte sich. Timm Golley scheiterte an Bartels, ein Kopfball von Wimmer landete auf dem Tornetz. Die Viktoria brachte mit Albert Bunjaku einen ehemaligen Bundesligastürmer. Die Defensive der U21 hielt jedoch stand, bis Wunderlich den Ausgleich per Foulelfmeter erzielte. Doch statt der Schlussoffensive der Viktoria sahen die Zuschauer eine starke Reaktion. Sebastian Patzler lenkte einen Schuss des eingewechselten Gabriel Boakye über die Latte, den anschließenden Eckball nickte Adrian Szöke zum 2:1 ins Netz. Danach ließ die U21 nicht mehr viel zu und nahm durch eine leidenschaftliche Leistung verdient drei Punkte aus dem Sportpark Höhenberg mit.

Tore: 0:1 Roman Prokoph (48.), 1:1 Mike Wunderlich (80. Foulelfmeter), 1:2 Adrian Szöke (82.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP