U21 | 09.10.2020

Regionalliga West

U21 gewinnt Derby

Die U21 des 1. FC Köln hat am Freitag ihr Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen und damit den zweiten Sieg in Folge in der Regionalliga West eingefahren.

Erschöpft rissen die U21-Spieler des 1. FC Köln die Arme hoch. Mit einer Energieleistung hatte die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann Borussia Mönchengladbach mit 2:1 besiegt und in der Schlussphase das Ergebnis in Unterzahl verteidigt. „Wir sind stolz auf die Jungs“, sagte Zimmermann nach Abpfiff. „Sie haben ein richtig gutes Spiel gemacht und wiederholt gezeigt, dass sie eine großartige Einstellung besitzen und bis zum Ende Gas geben.“

Traumtor von Henning

Bereits nach wenigen Spielminuten wurde Ricardo Henning auf der rechten Seite freigespielt. Der FC-Verteidiger nahm sich ein Herz und jagte den Ball aus 20 Metern in den Winkel – ein Traumtor zum 1:0. Die frühe Führung gab den FC-Talenten Sicherheit, die U21 hatte das Spiel unter Kontrolle. Borussia Mönchengladbach war überwiegend durch Standards gefährlich und in den Phasen, in denen die Borussia stärker wurde, verteidigte der FC gut. Nach einer starken Aktion von Florian Dietz kam Lukas Nottbeck im Strafraum an den Ball und schob ihn zum 2:0 für die U21 ins Netz (56. Minute).

Kampfgeist in Unterzahl

In der 68. Minute brachte sich der FC aber noch einmal selbst in Gefahr. Nach einer Gelb-Roten Karte für Justin Petermann musste die U21 in Unterzahl weiterspielen. Vincent Geimer hatte nach Vorlage von Dietz die riesige Gelegenheit zum dritten Treffer, Gladbachs Keeper Jan Olschowsky parierte aber seinen Versuch. Kurz vor Schluss lenkte FC-Kapitän Marius Laux einen Schuss zum 1:2 ins eigene Netz. Danach wurde es noch einmal spannend, der FC brachte aber mit großem Kampfgeist den verdienten 2:1-Derbysieg über die Zeit.

Tore: 0:1 Ricardo Henning (6.), 0:2 Lukas Nottbeck (56.), 1:2 Marius Laux (87. Eigentor)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg7
151. FC Köln6
161. FSV Mainz 054