U21 | 28.07.2018

1:1 bei Kaan-Marienborn

U21: Remis zum Start

Die U21 des 1. FC Köln hat im ersten Saisonspiel der Regionalliga West 1:1 (0:0) beim 1. FC Kaan-Marienborn gespielt. Mit Paul Maurer wechselte Trainer Markus Daun den Schützen zum Ausgleichstreffer ein.

Am Ende der Partie musste die U21 des 1. FC Köln mit einem Punktgewinn beim Aufsteiger Kaan-Marienborn leben. „Das können wir auch“, sagte Trainer Markus Daun nach der Partie. „Kaan-Marienborn war der erwartet unbequeme Gegner. Wir haben gesehen, dass bei uns natürlich noch nicht alles rund läuft und dass wir Steigerungspotenzial haben.“

Kaan-Marienborn stand im Siegern Stadion tief und lauerte von Beginn an auf Konter. Die U21 hatte zunächst Schwierigkeiten sich Großchancen zu erarbeiten. Brady Scott, Nikolas Nartey, Chris Führich, Yann Aurel Bisseck und Tim Handwerker, die mit der Lizenzmannschaft trainieren, verstärkten am Samstag die U21. Besonders Chris Führich setzte offensiv immer wieder Akzente und bereitete Torchancen über den Flügel vor. Bis zur Pause blieb es allerdings beim 0:0.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FC wie bereits im ersten Durchgang die größeren Spielanteile. Kaan-Marienborn verteidigte leidenschaftlich und die U21 lud ihren Gegner durch leichte Fehler zu oft zum Kontern ein. In der 57. Minute klärte die FC-Defensive nicht konsequent, Elsamed Ramaj kam aus dem Rückraum zum Schuss und hämmerte den Ball zum 1:0 für Kaan-Marienborn ins Netz. Die U21 agierte nun offensiver und drängte auf den Ausgleich. Dieser gelang allerdings erst kurz vor Schluss. Nach einer Flanke von Führich drückte der eingewechselte Paul Maurer den Ball mit dem Kopf zum 1:1 über die Linie. Danach hatte der FC sogar noch zwei Chancen die Partie gewinnen, ließ diese aber ungenutzt. 

Tore: 1:0 Elsamed Ramaj (57.), 1:1 Paul Maurer (88.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP